Endergebnis steht fest

Wahl in Hatzfeld: Nach Verkleinerung des Parlaments verlieren alle - außer der CDU

Symbolbild
+
Symbolbild

In Hatzfeld hat sich die Sitzverteilung für die Stadtverordnetenversammlung am Montag im Vergleich zum Trendergebnis von Sonntagabend nur für zwei Fraktionen verändert.

Hatzfeld – Nach der Auszählung aller Stimmen der Kommunalwahl musste die BL Holzhausen ihren dritten Sitz, den sie nach dem Trendergebnis bekommen hätte, an die CDU abgeben. Die CDU ist mit 2 Sitzen damit die einzige Fraktion, die trotz Verkleinerung des Parlaments von 23 auf 15 Sitze ihre Mandate verteidigte.

Die BL Hatzfeld blieb mit 25,52 Prozent der Stimmen zwar stärkste Fraktion, verlor aber gleich 3 ihrer 7 Sitze. Sie hat künftig noch 4 Sitze – genauso viele wie die Bürgerliste Reddighausen (24,53 Prozent), die 2 Sitze einbüßte. Je einen Sitz verloren die BL Holzhausen (2), die SPD (2) und die BL Eifa (1). Wie berichtet, musste Hatzfeld das Stadtparlament verkleinern, weil die Einwohnerzahl seit der letzten Kommunalwahl unter 3000 gesunken ist.

Die CDU war auch die einzige Fraktion, die ihr Ergebnis von 2016 verbessern konnte – und zwar deutlich: von 10,1 auf 15,8 Prozent. In der Kernstadt kam sie auf 29,7 Prozent. Die Bürgerliste Holzhausen verbesserte sich insgesamt von 13,2 auf 14,7 Prozent, alle anderen Fraktionen haben im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren verloren – am stärksten die Bürgerliste Hatzfeld mit 2,6 Prozentpunkten – auch, weil sie in „ihrem“ Ort, also der Kernstadt, mit 53 Prozent nicht so stark war wie die anderen Bürgerlisten in ihren Stadtteilen.

Meiste Stimmen für Ralf Schmitt

Die meisten Stimmen aller Kandidaten erhielt der Erste Stadtrat Ralf Schmitt von der Bürgerliste Hatzfeld mit 864. Stadtverordnetenvorsteher Arno Reitz (BL Reddighausen), der vor fünf Jahren mit 1064 die größte Zustimmung erhalten hatte, trat nicht mehr an. Bei der BLR wurde Ralf Schärer mit 751 Stimmen von Listenplatz 8 auf Platz 2 gewählt und damit ins neue Parlament.

Gewählte Stadtverordnete:

  • CDU (2): Jan Schumacher (613), Werner Keller (508).
  • SPD (2): Eckhard Wenzel (448), Horst Kontorowitz (362).
  • BL Hatzfeld (4): Ralf Schmitt (864), Verena Schneider (834), Gudrun Schöning (701), Fabian Schneider (629).
  • BL Reddighausen (4): Dominik Schneider (810), Ralf Schärer (751), Ottmar Döpp (697), Ulrich Schneider (683).
  • BL Holzhausen (2): Mario Belz (566), Oliver Zissel (495).
  • BL Eifa (1): Nico Balzer (347).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.