Landratswahl

Wahlforum der HNA mit Kubat und Frese am 23. Juni

Waldeck-Frnkenberg. Zur Landratswahl am 5. Juli in Waldeck-Frankenberg wird die HNA ein Wahlforum mit den beiden Kandidaten Dr. Reinhard Kubat (SPD) und Karl-Friedrich Frese (CDU) veranstalten. Es findet am Dienstagabend, 23. Juni, in der Ederberglandhalle in Frankenberg statt.

Karl-Friedrich Frese

Seit dem 30. April steht fest, dass es mit Amtsinhaber Kubat und dem Bromskircher Bürgermeister Frese nur zwei Kandidaten für das höchste politische Wahlamt im Landkreis geben wird. Der parteilose Richard A. Kurylas aus Lohfelden hatte seine Kandidatur gegenüber der HNA zwar angekündigt, seine Bewerbungsunterlagen aber nicht bis zum Ende der Frist abgegeben.

Dr. Reinhard Kubat

Um den Menschen in Waldeck-Frankenberg einen direkten Vergleich der beiden Kandidaten zu ermöglichen, wird die HNA den Kandidaten Dr. Reinhard Kubat und Karl-Friedrich Frese bei dem öffentlichen Wahlforum Fragen zu aktuellen politischen Themen im Landkreis stellen. Für die Bürger dürfte dies eine der wenigen Gelegenheiten sein, die beiden Bewerber vor dem 5. Juli in einem öffentlichen Rede-Duell zu erleben.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.