Unfallrisiko für Motorräder reduzieren

Feuerwehren streuen zwei Ölspuren auf Straße am Edersee ab

Feuerwehren haben eine Ölspur auf einer Straße am Edersee abgestreut.
+

Waldecker Feuerwehren streuten am Pfingstsonntag Ölspuren auf der Straße zwischen Nieder-Werbe und Scheid ab.

Sie beseitigten auch das kontaminierte Substrat. Nach Angaben von Einsatzleiter Bernd Schäfer bemerkte eine Polizeistreife zwei kleinere Ölspuren mit jeweils zehn Meter Länge auf der Fahrbahn.

Um das Unfallrisiko insbesondere bei Motorradfahrern zu reduzieren, informierte die Polizei die Leitstelle. Diese ließ die Wehren ausrücken, die erste Einsatzstelle übernahm die Feuerwehr aus Sachsenhausen. Zur zweiten Einsatzstelle, kurz vor dem Ortseingang Scheid, rückte die Wehr aus Nieder-Werbe aus.

Verursacher noch unbekannt

 Ein Fahrzeug Gw-N aus Sachsenhausen stand in Nieder-Werbe in Bereitschaft, um das kontaminierte Bindemittel zur Entsorgung mitzunehmen. Beide Einsatzstellen entlang der Kreisstraße 22 wurden wegen des sehr starken Verkehrs- und Touristenaufkommens am Edersee jeweils mit Verkehrsposten abgesichert. Der Verursacher der Ölspuren ist unbekannt und konnte nicht ausfindig gemacht werden.

Von 112-magazin.de

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.