Autos stoßen zwischen Belgischer Kaserne und Gut Dingeringhausen zusammen

Missglücktes Wendemanöver: Drei Verletzte nach Unfall in Korbach

+
Kollision nahe der Belgischen Kaserne: Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt, zwei davon schwer. 

Drei Verletzte und ein Gesamtschaden an zwei Autos in Höhe von etwa 13 000 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am vergangenen Samstag um 15.46 auf der Landesstraße zwischen Belgischer Kaserne und Gut Dingeringhausen ereignet hat.

Der Fahrer eines silbergrauen Mercedes war nach Auskunft der Polizei auf dem Weg von Korbach in Richtung Flechtdorf. Er unternahm mit dem Auto eine Probefahrt, hinter ihm fuhr ein blauer Citroen. Plötzlich und unvermittelt verlangsamte der Benz-Fahrer das Tempo, hielt an und begann auf der Straße zu wenden.

Der Fahrer des Citroen konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit seinem Fahrzeug frontal gegen die linke Fahrerseite des Mercedes.

Bei dem Unfall zog sich der Fahrer des Mercedes – ein 44-jähriger Mann aus Oberhausen – leichte Verletzungen zu. Die 48-jährige Beifahrerin aus Herford erlitt dagegen schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Marburg geflogen werden. Auch die Fahrerin des Citroen – eine 64-jährige Frau aus der Gemeinde Diemelsee – wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste ins Krankenhaus.

Neben drei Rettungswagen und einem Notarzt war auch die Feuerwehr aus Korbach zu dem Unfall nahe der Belgischen Kaserne ausgerückt. Die Kameraden sicherten die Unfallstelle sowie die Fahrzeuge sofort ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Betreuung der Verletzten. Der Rettungshubschrauber aus Siegen war nach 23 Minuten vor Ort. Die Straße blieb nach Auskunft der Polizei rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. (Hans Peter Osterhold)

Missglücktes Wendemanöver: Drei Verletzte nach Unfall in Korbach

 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold
 © Hans Peter Osterhold

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.