Alle Anbieter unterstützt – Automaten bleiben in Betrieb

Parken in Willingen kann per Handy bezahlt werden

Digitaler Bürgerservice: Parkgebühren in Willingen können nun mit dem Handy beglichen werden.
+
Digitaler Bürgerservice: Parkgebühren in Willingen können nun mit dem Handy beglichen werden.

In Willingen können Autofahrer ihre Parkgebühren ab sofort auch per Mobiltelefon zahlen, die Gemeinde präsentiert eine flexible Lösung.

Willingen – Für das Handyparken kooperiert die Kommune mit „smartparking“, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Die Parkscheinautomaten bleiben parallel in Betrieb. Dort finden sich Informationen mit den neuen Dienstleistern und ihren Anleitungen für die ersten Schritte.

Den Parkvorgang startet der Autofahrer per App, Anruf oder auch per SMS. Seine Parkzeit kann er ganz nach Bedarf stoppen oder verlängern. So entfallen Überzahlung und auch Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets. Für diesen Komfort addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr.

Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter des Ordnungsamts am Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen.

„Unsere Plattform ist offen für alle Handyparken-Anbieter auf dem deutschen Markt“, sagt Geschäftsführer Ole von Beust. Zur Verfügung stehen „EasyPark“, „Park NOW“, „moBiLET“, „Yellowbrick/flowbird“, paybyphone“, „Parkster“ und „PARCO“. Die Anbieter unterscheiden sich in der Verbreitung, im Preis und in der Technik: „ParkNow“ setzt beispielsweise auf eine kostenfreie App, die dem Autofahrer neben dem bargeldlosen Parken am Straßenrand auch eine ticketlose Ein- und Ausfahrt in Parkhäuser ermöglicht. Die Anwendung ist auch ohne Registrierung nutzbar. „EasyPark“ läuft ebenfalls über eine kostenlose App, mit der sich die Parkzeit starten, verlängern und stoppen lässt.

Die Offenheit für verschiedene Anbieter lasse Autofahrern die Freiheit, sich frei für die Technik zu entscheiden, erklärt Ole von Beust: „Und die Städte können Handyparken sehr schnell einführen – ohne aufwendige Ausschreibung.“

Bürgermeister Thomas Trachte freut sich, den Service den Willinger Gästen und Bürgern zur Verfügung stellen zu können: „Die Gemeinde arbeitet in vielen Aufgabenfeldern daran, durch Digitalisierung den Bürgerservice und die Verwaltungsabläufe zu modernisieren und zu vereinfachen. Die zukünftige Möglichkeit, Parkgebühren per Handy zu bezahlen, ist ein weiterer Schritt in diese Richtung“, sagt der Rathauschef.  (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.