Waldeck-Frankenberger Sportlerwahl 2018: Caro Schäfer und Patrick Lange gewinnen

+
Carolin Schäfer, (Frauensiegerin in der Profikategorie)

Die Würfel sind gefallen bei der Wahl der Sportler des Jahres 2018 von HNA Frankenberger Allgemeine und Waldeckischer Landeszeitung.

Rund 5000 Stimmen wurden abgegeben, 300 mehr als im vorigen Jahr.  Die international erfolgreichen Carolin Schäfer (Siebenkampf, 2200 Stimmen) und Patrick Lange (Triathlon, 1858), beide aus Bad Wildungen, verteidigten ihre Titel. Sie waren diesmal als Profisportler in einer eigenen Kategorie aufgestellt.

Skispringer Stephan Leyhe vom SC Willingen vereinte 1208 Stimmen auf sich und ist Zweiter. Mit fast 1000 Stimmen verbuchte auch der Frankenberger Beachvolleyballer Paul Becker ein respektables Ergebnis. Bei den Frauen muss sich Beachvolleyballerin Sarah Schneider als Zweitplatzierte mit 954 Stimmen nicht grämen, zumal sie gestandene Biathletinnen wie die Horchler-Schwestern hinter sich ließ.

Robert Ingenbleek, (Sieger in der Kategorie Amateure)

Über die Amateure wurde erstmals in einer gesonderten Wertung abgestimmt, was bei den allermeisten gut angekommen ist. So war denn auch klar: Zwei neue Sieger als Sportlerin und Sportler des Jahres würde es geben: Tatjana Schilling (TSV Korbach; 1793 Stimmen) und Robert Ingenbleek (LG Eder; 907) heißen sie. Die meisten Stimmen (822) bei den zehn Mannschaften vereinten die Handballfrauen der Vipers aus Bad Wildungen auf sich.

Hochinteressant war die Auszählung der Kategorie „Der besondere Preis“. Knapp setzte sich dabei Theo Schätte aus Schreufa durch vor der Korbacherin Kerstin Fricke.

Beim bunten Abend am Samstag, 6. April, bei Finger Haus werden die Sportler gekürt. Unter dem Motto „Sport vereint“ ehren dann auch der Sport- und der Landkreis erfolgreiche Athleten. (schä)

Reaktionen der Sieger

Siebenkämpferin Carolin Schäfer: „Wow, das sind ja klasse Nachrichten zum Jahresabschluss. Es war eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Und ich fühle mich geehrt, dass meine Leistung von den Bürgern so sehr honoriert und geschätzt wird. Das macht mich sehr stolz und motiviert mich für das kommende Jahr.“

Leichtathlet Robert Ingenbleek: „Das freut mich unheimlich. Ich bin begeistert, dass wir für unsere Leistungen solch ein Feedback von den Lesern und Sportfans bekommen.“

HSG Bad Wildungen, Trainerin Tessa Bremmer: „Es ist super, dass unsere Leistung in Wildungen und im Umkreis anerkannt wird, dass die Menschen unsere Arbeit zu schätzen wissen, auch wenn wir nicht oben in der 1. Bundesliga mitspielen.“

Theo Schätte; Gewinner des besonderen Preises: „Das ist für mich das i-Tüpfelchen. Das ist eine tolle Nachricht so kurz nach Weihnachten. Mit diesem Erfolg habe ich überhaupt nicht gerechnet.“

Sportlerwahl: Alle Ergebnisse

Das komplette Abstimmungsergebnis: 

Profibereich

Sportler des Jahres

Stimmen

Patrick Lange (Triathlon/DSW Darmstadt)

1858

Stephan Leyhe (Skispringen/SCW Willingen)

1208

Paul Becker (Beachvolleyball/TSV Frankenberg)

996

Mario Jassmann (Boxen/Korbach)

522

Sportlerin des Jahres

Carolin Schäfer (Siebenkampf/LG Eintracht Frankfurt)

2200

Sarah Schneider (Beachvolleyball/TSV Frankenberg)

954

Nadine Horchler (Biathlon/SC Willingen)

514

Karolin Horchler (Biathlon/WSV Clausthal-Zellerfeld)

507

Manuela Brütsch (Handball/HSG Bad Wildungen)

292

Johanna Goliszewski (Badminton/BV Mülheim)

86

Amateurbereich

Sportler des Jahres

Robert Ingenbleek (Leichtathletik/LG Eder)

907

Marius Karges (Leichtathletik/TV Friedrichstein)

638

Heinrich Wachs (Handball/HSG Twistetal)

571

Tom Barbe (Sportschießen/SV Goddelsheim)

524

Christopher Niggemann (Biathlon/SC Willingen)

445

Jens Fischer (Karambol-Billard/BC Herne)

444

Korab Kabashi (Taekwondo/TSV Korbach)

423

Nicolas Dannler (Trapschießen/SV Hertingshausen)

318

Marius Oderwald (Brazilian Jiu Jitsu/BC Bad Arolsen)

214

Sportlerin des Jahres

Tatjana Schilling (Leichtathletik/TSV Korbach)

1793

Johanna Tripp (Sportschießen/SV Ernsthausen)

1230

Emelie Huhn (Fußball/FSV Hessen Wetzlar)

927

Theresa Engels (Tennis/TV Odershausen)

544

Mannschaft des Jahres

HSG Bad Wildungen Vipers (Frauen, Handball)

822

LG Eder (Männer M 50, Leichtathletik)

602

TSV Korbach (Frauen W 45, Leichtathletik)

601

FSG Ederbringhausen/Buchenberg (Senioren, Fußball)

574

TSV Frankenberg (Männer, Volleyball)

564

TC Blau-Weiß Frankenberg (Männer H 50, Tennis)

491

SG Landau/Wolfhagen (Frauen, Fußball)

472

TSV Vöhl (Frauen, Tischtennis)

226

Eintracht Edertal (Senioren, Fußball)

222

TC Sachsenhausen (Männer, Tennis)

145

Der besondere Preis

Theo Schätte (Schreufa, Fußball, Schulsport)

1378

Kerstin Fricke (Korbach, Koordinatorin Sportprogramm Hessentag)

1345

Knut Holzapfel (Reddighausen, Trainer LG Eder, Sportabzeichen-Referent)

947

Matthias Henkelmann (Ehringen, Schiedsrichter-Obmann Fußballkreis)

847

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.