Altpapier im Mülllastwagen brannte während der Fahrt

Rauch stieg aus dem Mülllaster auf: Glücklicherweise brannte nur das geladene Altpapier. Foto:  112-magazin

Höringhausen. Während der Fahrt ist am Mittwoch in einem mit Altpapier beladenen Mülllaster ein Feuer ausgebrochen. Die beiden Männer im Lkw blieben unverletzt, der Schaden hielt sich in Grenzen.

Da das Ausmaß des Feuers zunächst nicht klar war, rückten mehrere Feuerwehren aus.

Die Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens aus dem Raum Kassel hatten am Vormittag in Höringhausen die Altpapiertonnen geleert und waren gegen 11.30 Uhr auf dem Weg in Richtung Nieder-Waroldern, als sie eigenen Angaben zufolge im Führerhaus Brandgeruch wahrnahmen. Der Fahrer steuerte den nächsten Feldweg an, die Männer wählten den Notruf und verließen den orangefarbenen Lkw.

Weil die Leitstelle von einem brennenden, mit Papier beladenen Lastwagen ausging, alarmierte der Disponent die Feuerwehren aus Höringhausen, Sachsenhausen, Nieder-Werbe, Ober-Werbe, Meineringhausen und Korbach. „Wir benötigen im Falle eines Lkw-Brandes umgehend mehrere tausend Liter Löschwasser an der Einsatzstelle“, erklärte der Waldecker Stadtbrandinspektor Andreas Przewdzing dieses Vorgehen. Im aktuellen Fall brannte aber zum Glück nicht der gesamte Lastwagen, sondern lediglich das geladene Altpapier.

Die Brandschützer öffneten eine Wartungsklappe am Aufbau des Mülllasters und löschten den Brand mit zwei Schnellangriffsrohren. Augenblicke später war auch eine spezielle Rettungsplattform aufgebaut, die in der Regel dazu dient, bei Lkw-Unfällen auf Höhe des Führerhauses arbeiten zu können. Über die Plattform gelangte ein Feuerwehrmann ins Innere des Lasters, um dort abschließend noch gezielt einzelne Glutnester abzulöschen.

Der Lkw war anschließend noch fahrbereit. Angaben über die mögliche Schadenshöhe und den Grund des Feuers konnten die Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens nicht treffen.

(www.112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.