Heck bricht aus: Auf nasser B 251 in den Gegenverkehr

+
Zwei beschädigte Autos stehen nach einem Zusammenstoß auf der B 251 bei Sachsenhausen. Die beiden Insassen des vorderen Wagens zogen sich leichte Verletzungen zu.

Sachsenhausen. Auf nasser Fahrbahn ist in einer Kurve der B 251 das Heck eines Autos ausgebrochen. Der Wagen geriet dabei am Montagnachmittag auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dessen Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu.

Kurioses Schadensbild an der Unfallstelle zwischen Sachsenhausen und dem Abzweig nach Alraft in Höhe Heidberg: Beide beteiligte Autos waren an Front und Heck beschädigt. Das lag laut Polizei daran, dass die Fahrzeuge zunächst frontal miteinander kollidierten, sich der Lexus des Unfallverursachers dann drehte und mit seinem Heck den Kofferraum des anderen Wagens traf.

Anschließend drehte sich der Lexus weiter herum und blieb schließlich hinter dem zuvor getroffenen Auto in derselben Fahrtrichtung stehen.

Der 45 Jahre alte Unfallverursacher war Polizeiangaben zufolge gegen 16 Uhr mit seinem heckgetriebenen Lexus GS 300 unterwegs von Meineringhausen in Richtung Sachsenhausen. In einer Rechtskurve brach das Heck des Wagens auf nassem Asphalt aus. Der Fahrer versuchte, seinen Wagen durch Gegenlenken wieder unter Kontrolle zu bringen. Dabei verlor er aber endgültig die Gewalt über die ältere Limousine, die daraufhin mit dem entgegenkommenden Audi A3 eines älteren Ehepaares aus Schauenburg im Kreis Kassel kollidierte.

Während der 45-Jährige aus Vöhl und seine acht Jahre alte Tochter unverletzt blieben, erlitten der 82 Jahre alte Audifahrer und seine 80-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz leichte Verletzungen. Die Frau wurde vorsorglich von der Besatzung des Sachsenhäuser promedica-Rettungswagens zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Korbacher Krankenhaus gebracht.

An den Autos entstand jeweils Totalschaden. Die von der Polizei geschätzten Schäden summieren sich auf rund 30 000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße blieb in Höhe Heidberg für gut eine Stunde halbseitig gesperrt.

www.112-magazin.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.