1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Waldeck

Waldeck: Start ins Festjahr „777 Jahre Stadtrechte Sachsenhausen“

Erstellt:

Kommentare

Start ins Festjahr: Das Jubiläum „777 Jahre Stadtrechte Sachsenhausen“ wird gefeiert.
Start ins Festjahr: Das Jubiläum „777 Jahre Stadtrechte Sachsenhausen“ wird gefeiert. © Jörg Schüttler

Das Festjahr „777 Jahre Stadtrechte Sachsenhausen wurde mit einer Veranstaltung auf dem Marktplatz des Waldecker Stadtteils feierlich eingeläutet.

Waldeck-Sachsenhausen – „Niemand kann sagen, was das neue Jahr bringen mag, doch wir hoffen, dass es ein ganz besonderes Jubiläumsjahr wird“, wünschte sich Marina Hufeisen vom Festausschuss bei der Eröffnung des Festjahres „777 Jahre Stadtrechte Sachsenhausen“ auf dem Marktplatz.

Alles dreht sich um die Zahl sieben

„Dieses Jahr dreht sich alles um die Zahl sieben. Aus diesem Grunde haben wir sieben Wünsche zusammengestellt, welche wir gleich mit sieben Raketen in die Luft schießen werden“, verkündete Hufeisen. Die Wünsche für das Jubiläumsjahr sind „Glück, das strahlt wie Wunderkerzen“, „ein Jahr voller Liebe und beglückenden Begegnungen“, ein friedvolles Jahr, Gesundheit und Zufriedenheit, gute Freundschaften, ein „wunderschönes Jubiläumsjahr mit vielen tollen Veranstaltungen“ sowie „ein Wiedersehen in 23 Jahren zu 800 Jahr-Feier.“

Zu jedem dieser Wünsche wurde eine Rakete gen Himmel gezündet. Marina Hufeisen: „Heute beginnen wir das Jubiläumjahr mit einem kleinen Wunschfeuerwerk, aber ab morgen lassen wir es für 365 Tage richtig krachen.“

Festjahr soll „beflügeln und bereichern“

Ortsvorsteher Klaus Schmal freute sich über die große Resonanz bei der Auftaktveranstaltung. Bürgermeister Jürgen Vollbracht würdigte die „hervorragende Organisation des Jubiläumsjahres“ und lobte: „Wir leben in einer Stadt mit ganz tollen Menschen.“ Für 2023 wünschte er „Offenheit und Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft. Das Festjahr soll von Zusammenhalt, Miteinander und Fröhlichkeit geprägt sein.“ Pfarrerin Ursula Nobiling erhoffte sich „ein Festjahr, dass uns alle beflügelt und bereichert.“

Auftakt mit beschwingten Liedern: Der eigens für das Fest gegründete Projektchor unter der Leitung von Arne Pilger.
Auftakt mit beschwingten Liedern: Der eigens für das Fest gegründete Projektchor unter der Leitung von Arne Pilger. © Jörg Schüttler

Den musikalischen Auftakt machte der Posaunenchor unter der Leitung von Arne Pilger mit der „Nordic Fanfare und Hymn“, gefolgt von „Unser Vater“ und den Irischen Segenswünschen. Der eigens für das Stadtjubiläum gegründete Projektchor, der ebenfalls von Arne Pilger sowie von Larissa Niederquell geleitet wird, stimmte „Öffne den Kreis“ und „Großer Gott, wir loben Dich“ an.

Zahlreiche Besucher sangen beim anschließenden „Waldecker Lied“ mit. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr trug mit bekannten Weisen wie dem „Fliegermarsch“, „Alte Freunde“ und „Böhmische Liebe“ ebenfalls zur musikalischen Unterhaltung bei.

Spenden für einen Jubiläumswald

Der druckfrische Bildkalender 2023 mit zahlreichen Sachsenhäuser Motiven, fotografiert von Heinrich Kowalski, sowie die Jubiläums-T-Shirts wurden zum Verkauf angeboten. Ortsvorsteher Klaus Schmal: „Vom jedem verkauften Kalender werden zwei Euro für einen Jubiläumswald gespendet, der im Oktober gepflanzt werden soll.“ Für das kulinarische Wohl war mit Bratwurst, Fischbrötchen, Brezeln und dem neuen Jubiläumsschnaps, einen Heidelbeerlikör, bestens gesorgt.

Klingendes Spiel: Der Musikzug der Feuerwehr Sachsenhausen in Aktion.
Klingendes Spiel: Der Musikzug der Feuerwehr Sachsenhausen in Aktion. © Jörg Schüttler

Die Feier „777 Jahre Stadtrechte Sachsenhausen“ wird vom 23. bis 26. Juni 2023 ausgerichtet. Das Stadtjubiläum wird durch den Festausschuss mit Vertretern aus dem Ortsbeirat und zahlreichen Sachsenhäuser Vereinen vorbereitet.

Für die künftigen Veranstaltungen sucht der eigens gegründete Projektchor noch weitere Sänger. Die nächste Probe findet am 14. Februar um 19.30 Uhr im Pfarrgemeindehaus statt. Interessierte Sänger und Sängerinnen sind willkommen. (Jörg Schüttler)

Auch interessant

Kommentare