Schneegestöber

Unfall in Waldeck: Lkw stürzt Böschung hinab

Lkw liegt im Graben in schneebedeckter Landschaft
+
Bei Waldeck ist ein Lkw im dichten Schnee von der Straße abgekommen.

In Waldeck wurde einem Lkw-Fahrer der dichte Schneefall zum Verhängnis. Der Laster stürzte bei Sachsenhausen eine Böschung hinab.

Waldeck - Dauerschneefall bescherte Autofahrern in Waldeck(Waldeck-Frankenberg) am Donnerstag, 28.01.2021, tagsüber teils chaotische Straßenverhältnisse. Das bekam ein mit Stahl beladener LKW aus Portugal zu spüren, der zwischen Ortsteilen Sachsenhausen und Freienhagen auf der B251 in Fahrtrichtung Freienhagen auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen kam. Der Lkw durchbrach die Leitplanke und stürzte die Böschung hinab.

Die Feuerwehr wurde um 13:35 Uhr allarmiert und erhielt die Information: „Verkehrsunfall unter Beteiligung eines LKW und eingeklemmte Personen“. Als die Feuerwehr am Unfallort eintraf, fand sie einen LKW vor, der neben der Straße an der Böschung lag.

Der LKW Fahrer hatte sich mittlerweile selbst befreit und befand sich auf dem Führerhaus. Er wurde von dort mit einer Leiter gerettet und leicht verletzt ins Korbach Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr musste ausgelaufenen Kraftstoff abpumpen.

Lkw stürzt Böschung hinunter: Nach Unfall tritt Kraftstoff aus

Es wurde weiterhin festgestellt, dass aus dem LKW Diesel austrat, der dann von der Feuerwehr aufgefangen wurde. Zur Unterstützung wurde der Gefahrgutzug aus Korbach nachalarmiert, der dann den Tank des LKW leerpumpte.

Die Untere Wasserbehörde war vor Ort, um mögliche Verunreinigungen aufzunehmen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Sachsenhausen, Freienhagen und Korbach. Die Straße war mehrere Stunden voll gesperrt.

Am gleichen Tag war auf der A7 bei Kirchheim ein Lkw bei einem Unfall verunglückt. Er kam von der Straße ab. (Philipp Zettler und Hans Peter Osterhold)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.