Beinahe Frontalzusammenstoß: Beide Fahrer mit Glück

+

Waldeck. Gehöriges Glück hatten am frühen Samstagmorgen zwei Autofahrer, die auf der B 485 zwischen Waldeck-Ost und Netze in einen Unfall verwickelt waren.

Durch ein Ausweichmanöver eines Beteiligten verhinderte er einen womöglich folgenreichen Frontalzusammenstoß.

Ein 21 Jahre alter Korbacher befuhr gegen 5.30 Uhr mit seinem älteren Audi A6 Avant die Bundesstraße von Netze kommend in Richtung Buhlen. In Höhe einer ehemaligen Pension ("Vegetarier-Heim" - Haus Wiesengrund) unterhalb von Waldeck geriet der Audifahrer aus bislang noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo sich aus Richtung Wildungen ein 34 Jahre alter Edertaler mit einem älteren VW Golf näherte.

Der Edertaler wich laut Polizei noch so weit wie möglich nach rechts aus, einen seitlich versetzten Zusammenstoß konnte der Golffahrer aber nicht mehr verhindern. Nach der Kollision drehte sich der Audi und kam mit einem abgerissenen Vorderrad entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf dem Grünstreifen zum Stehen, der Golf schleuderte in die Einmündung eines Wirtschaftsweges. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Der Golffahrer wurde leicht verletzt, er wollte sich laut Polizei aber selbst in ein Krankenhaus begeben. Der Audifahrer blieb unverletzt.

Neben der Korbacher Polizei rückte auch die Waldecker Feuerwehr zur Unfallstelle aus. Die zehn Kameraden sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr auf der einseitig gesperrten Bundesstraße, sammelten Trümmerteile und Scherben ein und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab.

Während der Bergung der beiden Autos blieb die B 485 für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf rund 8000 Euro.

112-Magazin.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.