1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Waldeck

Neues Logo der Nationalparkstadt Waldeck: „Natürlich mittendrin“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Cornelia Höhne

Kommentare

Natürlich mittendrin: Bürgermeister Jürgen Vollbracht und Claudia Unger vom Stadtmarketingbüro präsentieren das neue Logo der Nationalparkstadt Waldeck.
Natürlich mittendrin: Bürgermeister Jürgen Vollbracht und Claudia Unger vom Stadtmarketingbüro präsentieren das neue Logo der Nationalparkstadt Waldeck. © Cornelia Höhne

Die Nationalparkstadt Waldeck hat ein neues Logo.

Waldeck – Ein Baum ist Blickfang im neuen Logo der Nationalparkstadt Waldeck, die Farben Blau und Grün stehen für die Natur. Es soll künftig mit dem Slogan „Natürlich mittendrin“ das zukünftige Erscheinungsbild in einem einheitlichen Corporate Identity/Corporate Design prägen, sagte Bürgermeister Jürgen Vollbracht bei der Vorstellung im Stadtparlament.

Es geht um die eigene, unverwechselbare Identität als Nationalparkstadt

Es gehe um „die eigene, unverwechselbare Identität als Nationalparkstadt“ sagte der Bürgermeister. Bisher prägte der Edersee das Waldecker Logo. Dies führe nun die neue Edersee Marketing GmbH weiter, der Waldeck angehört.

Der Titel Nationalparkstadt und die Anerkennung aller Ortsteile als Tourismusort standen für das beauftragte Büro Cognicio bei der Erarbeitung eines neuen Logos im Fokus. Gemeinsam mit dem Büro, Claudia Unger vom Stadtmarketing, Verwaltung und Magistrat wurden in mehreren Sitzungen und aus verschiedenen Entwürfen Logo und Slogan entwickelt, teilte Vollbracht mit.

Farben stehen für die Natur

„Natürlich mittendrin“ verdeutliche die Lage, nicht nur im Nationalpark Kellerwald-Edersee, sondern aller Ortsteile. Mittendrin bedeute aber auch, dass Waldeck zentral mitten in Deutschland und mitten in Europa liegt. Der Slogan soll für alle Tätigkeitsbereiche der Stadt Waldeck stehen.

Der Schriftzug Waldeck erinnere an ein Holzschild und soll damit auf die enge Bindung an Wälder und Nationalpark hindeuten. Vollbracht: „Die Aufteilung von „Nationalpark“, „Stadt“ und „Waldeck“ in drei Absätze soll verdeutlichen, dass Waldeck zum einen im „Nationalpark“ liegt aber eben auch „Stadt“ ist.“ Die Farbe Grün symbolisiere Wälder und Natur, Blau das Wasser, aber auch die gute Luft und den Himmel.

„Enthält alles, was Waldeck einzigartig macht“

Der symbolische „Pin“, der ähnlich wie Ortsmarkierung oder „Point of Interest (POI)“ in digitalen Maps und Karten oder auch in Navigationssystemen zu finden ist, stellt den Standort Waldeck als „Ort von Interesse“ dar. Der Baum steht für den Nationalpark.

Vollbracht: „Der Markenkern „Nationalparkstadt Waldeck – Natürlich Mittendrin“ enthält somit alles, was Waldeck einzigartig macht und von anderen Städten und Gemeinden unterscheidet.“

Die Aufgabe, der einheitlichen Außendarstellung in einem einheitlichen Corporate Identity gerecht zu werden, bedarf laut Vollbracht neben der Unterstützung durch das Büro einer längeren Umsetzungs- und Akzeptanzphase unter Mitwirkung aller Beteiligten.

Stadtparlament nicht einbezogen

Bei der Vorstellung des Logos in der Stadtverordnetenversammlung in der Stadthalle in Sachsenhausen zeigte sich Christian Baureis (FWG) überrascht, dass das Stadtparlament in die Entscheidung gar nicht einbezogen wurde. „Es ist schließlich ein elementarer Teil der Außenwirkung.“ Laut Bürgermeister hat der der Magistrat aus mehreren Entwürfen das neue Logo ausgesucht.

Vollbracht: „Das vorige Logo hatte ein Einziger entschieden.“ (Cornelia Höhne)

Auch interessant

Kommentare