1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Waldeck

Waldecker Stern als Wasserspiel für neuen Marktplatz der Nationalparkstadt am Edersee

Erstellt:

Kommentare

Mit Charme und Aufenthaltsqualität: So soll der Marktplatz in Waldeck nach Abschluss der geplanten Umgestaltung aussehen. Zeichnung: Stadt Waldeck/pr
Mit Charme und Aufenthaltsqualität: So soll der Marktplatz in Waldeck nach Abschluss der geplanten Umgestaltung aussehen. Zeichnung: Stadt Waldeck/pr © Stadt Waldeck/pr

Bestes Wetter, großer Andrang und gute Stimmung: Der Tag der Städtebauförderung lockte zahlreiche Bürger auf den Marktplatz der Nationalparkstadt Waldeck am Edersee.

Waldeck – Im Rahmen eines kleinen Fests wurden die geplanten Maßnahmen des Fördergebiets „Doppelkern Sachsenhausen-Waldeck“ vorgestellt, im Mittelpunkt stand dabei insbesondere der Waldecker Marktplatz.

Wasserspiel, Treppe und LED-Licht

David Theidel vom Büro Greenbox informierte über die aktuelle Planung des ersten Bauabschnittes, der auch Bereiche der Straßen Am Stadtbrunnen, Schloßstraße und Schulstraße beinhaltet. Die Planung sieht eine barrierefreie Gestaltung mit Marktplatz-Charakter für das gesamten Areal vor. Der Platz erhält ein einheitliches Pflaster in Sandsteinoptik.

Ideen zum Umbau: Beim Fest auf dem Marktplatz diskutierten Bürger mit den Planern.
Ideen zum Umbau: Beim Fest auf dem Marktplatz diskutierten Bürger mit den Planern. © Stadt Waldeck/pr

Aufgelockert wird er durch ein zentrales Wasser-Spielelement mit Fontänen-Feld in Form des Waldecker Sterns und einer ansprechenden Möblierung mit runden Bankelementen sowie moderner Beleuchtung mit warmweißen LED-Elementen. Im Einmündungsbereich der Schloßstraße und Schulstraße ist eine kleine halbrunde Treppenanlage vorgesehen, deren Stufen beleuchtet sind.

Waldecker Marktplatz soll zum Bummen und Flanieren einladen

Eine einheitliche Gehölzpflanzung mit Zierkirschen ist vorgesehen, die mit einer rosa Blüte im Frühjahr und einer rotorangen Herbstfärbung Akzente setzt. Die Waldecker können sich auf einen lebendigen Ortskern mit einer attraktiven Freiflächengestaltung freuen, der zum Bummeln, Verweilen und Flanieren einlädt, so die einhellige Meinung vieler Gäste der Veranstaltung.

Pläne und Skizzen: Schautafeln vermittelten einen Eindruck des Projekts.
Pläne und Skizzen: Schautafeln vermittelten einen Eindruck des Projekts. © Stadt Waldeck/pr

Anspruchsvoller wird die Gestaltung des zweiten Bauabschnittes des Marktplatzes werden. Das aus denkmalschutzgründen zu erhaltende Kellergewölbe auf dem weiteren Teil des Marktplatzes stellt an die Planer besondere Herausforderungen. Der Waldecker Ortsbeirat präsentierte dazu erste Ideen für die Erweiterungsfläche über dem ehemaligen Keller. Die Anregungen des Ortsbeirates wurden in der von Ingolf Linke vom Büro ProjektStadt Kassel moderierten Veranstaltungen mit den Besuchern ausgiebig erörtert, wobei noch viele gute Ideen zur künftigen Gestaltung des weiteren Marktplatzbereiches mitgenommen wurden.

Rundgang durch das Waldecker Fördergebiet und Live-Musik

Zum Abschluss nahmen interessiere Gäste die Gelegenheit zu einem Rundgang durch das Fördergebiet mit Bürgermeister Jürgen Vollbracht und Bauamtsleiter Martin Tepel sowie anwesenden Projektpartnern wahr. Bei Live-Musik des Edersee-Shanty-Chors und des Waldecker Musikers Peter Stumpe klang der Nachmittag aus.

„Ziel war es, die Bürgerinnen und Bürger aktuell zu informieren, sie aktiv in die weiteren Planungen einzubeziehen und darüber hinaus einen stimmungsvollen und abwechslungsreichen Nachmittag zu bieten“, sagt Bürgermeister Vollbracht. „Ich denke, das ist uns sehr gut gelungen.“  red

Auch interessant

Kommentare