Gäste durchschnittlich vier Tage vor Ort

Zahl der Touristen in Waldeck-Frankenberg ist deutlich gestiegen

+
Immer wieder Anziehungspunkt für Touristen: Die Edersee-Sperrmauer lockt viele Besucher an.

Waldeck-Frankenberg. Der Landkreis hat bei den Tourismuszahlen im ersten Quartal des Jahres im Vergleich zu 2014 teilweise deutlich zugelegt.

Erfasst werden dabei Betriebe mit zehn und mehr Betten, inklusive Campingplätzen, teilt der Touristik-Service Waldeck-Ederbergland mit. Demnach kamen bis Ende März insgesamt 158 416 Gäste in den Landkreis. Die Übernachtungszahl lag bei 655 012. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Gastes in der Region sank leicht von 4,2 auf 4,1 Tage.

Mit den aktuellen Zahlen liegt Waldeck-Frankenberg, ohnehin die führende Tourismusregion in Hessen, über dem Landesschnitt. Für ganz Hessen gab es im ersten Quartal ein Plus von 3,7 Prozent bei den Ankünften und ein Plus von 3,0 Prozent bei den Übernachtungszahlen.

Als Hauptgrund für den Anstieg der Zahlen in WaldeckFrankenberg sieht der Touristik-Service die im Vergleich zum Vorjahr deutlich bessere Wintersaison mit Schnee bis weit in den März hinein. So hatte bereits die Wintersportarena Sauerland, zu der auch Willingen gehört, eine positive Bilanz gezogen. Auf knapp 90 Schneetage kam man in Willingen, dank Neuschnee zu Ostern ging die Saison sogar noch in eine kurze Verlängerung. Und gerade zu den Hauptferienzeiten in Deutschland und Holland habe es Schnee und Sonnenschein gegeben.

Welche Orte am meisten Übernachtungen und Gästeankünfte für sich verbuchen konnten, lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Januar bis März waren nach der jüngsten, nun vorgelegten Statistik fünf Prozent mehr Gästeankünfte zu verzeichnen. Die Übernachtungszahlen stiegen um 3,1 Prozent.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.