250 Wanderfreunde aus ganz Nordhessen beim Jahreswandertreffen des HWGHV

Wanderspaß in Willingen

+
Start zu einer von drei Wanderungen, die beim Jahreswandertreffen des HWGHV in Willingen angeboten wurden.

Willingen. Die nordhessischen Wanderfreunde blicken auf ereignisreiche Monate zurück. Der Vorsitzende des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins (HWGHV), Hubert Thorwirth (Korbach), nannte als ein Glanzlicht den zweiten Deutschen Winterwandertag, der im Januar in Willingen stattfand. Der Weltcup-Ort rückte am Wochenende beim 133. Jahreswandertreffen des HWGHV erneut in den Blickpunkt der Wanderer.

In der Jahreshauptversammlung, die am Samstag den Auftakt des Treffens bildete, erinnerte Thorwirth an ein weiteres besonderes Ereignis: an eine Märchen- und Gruselwanderung der Niester Wanderschule, die im Februar Teilnehmer aus ganz Deutschland begeisterte.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Dienstagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.