Wieder 265.000 Besucher beim Pfingstmarkt

+
Pfingstmarkt in Frankenberg.

Frankenberg. Wenn der Frankenberger Pfingstmarkt am Dienstagabend endet, dann werden wieder rund 265 000 Besucher an den fünf Tagen auf der Wehrweide zu Gast gewesen sein. Damit rechnet Organisator Max Wagner.

„Wir hatten wieder ein riesiges Einzugsgebiet aus vielen Teilen Hessens und Nordrhein-Westfalens, wir werden wieder ein sehr gutes Besucher-Ergebnis bekommen“, sagte er. Man müsse den Leuten immer wieder was Neues bieten, damit sie auf die Wehrweide kommen, sagte Wagner am Montagmittag im Gespräch mit der HNA. Neu waren in diesem Jahr zum Beispiel das Musik-Feuerwerk mit Radio Frankenberg und der Auftritt von Schlagerstar Jürgen Drews.

„Beide Veranstaltungen haben viele Besucher angelockt“, sagte Wagner. Dass es andererseits kein Gewerbezelt gab, sieht er entspannt: „Das hat keiner vermisst. Und wir können es nicht mit Gewalt aufrecht erhalten, wenn es das Publikum nicht mehr will.“ Stattdessen solle der Pfingstmarkt mit hochkarätigen Fahrgeschäften locken, wie der Riesenschaukel „Artistico“, und mit Veranstaltungen wie dem Drews-Auftritt. Der Schlagerstar sollte den Samstagabend im Festzelt beleben, was offenbar gelang: „Das war ein sehr, sehr teurer Abend, aber es hat funktioniert“, sagte Max Wagner. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.