B 253 war gesperrt

Unfall bei Bad Wildungen: Motorradfahrer stürzt gegen Lkw  - er starb noch an der Unfallstelle

+
Tödlicher Unfall: Ein Motorradfahrer ist bei Bad Wildungen verunglückt.

Bei Bad Wildungen im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist am Freitagmorgen ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Die Bundesstraße ist aktuell im Bereich Parkplatz Ense gesperrt. 

Update von 12.45 Uhr - Wie die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen am Mittag berichteten, handelt es sich bei dem verstorbenen Motorradfahrer um einen 49-Jährigen aus Bad Wildungen. 

Nach den ersten Ermittlungen zum Unfallhergang war der Motorradfahrer am Freitagmorgen gegen 8.50 Uhr auf der Bundesstraße von Bad Wildungen kommend in Richtung Frankenberg auf dem linken von zwei Fahrstreifen unterwegs - auf dem Steigungsstück gibt es eine Überholspur. Etwa in Höhe des Parkplatzes Ense verlor der 49-Jährige aus noch unbekannten Gründen offenbar die Kontrolle über seine Yamaha, berichtete die Polizei. 

49-Jähriger erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen

Dabei stieß er mit dem hinteren Bereich des Anhängers eines Lkw zusammen, der auf dem rechten Fahrstreifen neben ihm fuhr. Bei dem Unfall hatte sich der 49-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer des Lkw, ein 29-Jähriger aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg, blieb unverletzt. An dem Motorrad war ein Totalschaden von etwa 6000 Euro entstanden.

Der Lkw-Anhänger war durch den Zusammenstoß ebenfalls beschädigt worden. Zur Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter in die weiteren Ermittlungen eingebunden. Nach dem Unfall war die Bundesstraße in diesem Bereich voll gesperrt, der Verkehr konnte aber über den Ense-Parkplatz umgeleitet werden.

Erstmeldung von 10 Uhr: Motorradfahrer stürzt tödlich - Unfallursache unklar

Wie die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen vom Unfallort berichteten, war gegen 8.50 Uhr in Höhe des Parkplatzes ein Motorradfahrer aus noch unbekannten Gründen zu Fall gekommen und dabei so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb. 

Die Ermittlungen, ob möglicherweise andere Verkehrsteilnehmer an dem Unfall beteiligt waren, dauern gegenwärtig an. Der genaue Unfallhergang sei derzeit noch unklar. Zu dessen Rekonstruktion wurde ein Gutachter in die weiteren Ermittlungen eingebunden.

Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigleitet

Aktuell ist die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle gesperrt. Der Verkehr kann jedoch über den angrenzenden Parkplatz umgeleitet werden, sodass sich die Verkehrsbeeinträchtigungen momentan in Grenzen halten, teilte die Polizei gegen 9.45 Uhr mit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.