1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Twirling-Mädchen des TSV Korbach mit Suchspiel und Show bei WLZ-Sommertour

Erstellt:

Von: Achim Rosdorff

Kommentare

Die letzte Aufgabe im Rahmen der Wette: Artistische Show im Stadtpark.
Die letzte Aufgabe im Rahmen der Wette: Artistische Show im Stadtpark. © Verlag

Spiel, Spaß und Spannung – die Waldeckische Landeszeitung ist wieder auf „Sommertour“. Die Mädchen der Twirling-Sparte mussten beim Spiel Stäbe finden, Enten fangen.

Das WLZ-Team mit Verena Niemann und Patrick Böttcher besucht 18 Vereine, eine fröhliche Aktion zum Mitmachen und Gewinnen – unterstützt von der Waldecker Bank. Die Entertainer der Heimatzeitung haben sich diesmal selbst die Aufgaben ausgedacht, um die Mannschaft der Gastgeber zu fordern – für ein lustiges, kniffliges oder sportliches „Spiel ohne Grenzen“.

Die Twirlingabteilung des TSV Korbach hatte bereits im vergangenen Jahr für beste Unterhaltung gesorgt, hatte Glück im Losverfahren und durfte den kurzfristig ausgefallenen Verein ersetzen. Umso anspruchsvoller ist die Revanche-Aufgabe, die das WLZ-Team am Aktionstag zur Begrüßung präsentiert: „Waldeck wettet, dass Ihr es nicht schafft, Eure Twirlingstäbe auf einer Schnitzeljagd durch Korbach zu finden und anschließend im Stadtpark einen Tanz aufzuführen.“

Die erste Aufgabe der Twirling-Mädels vor dem Verlagshaus der Waldeckischen Landeszeitung: Zeitungshüte basteln.
Die erste Aufgabe der Twirling-Mädels vor dem Verlagshaus der Waldeckischen Landeszeitung: Zeitungshüte basteln. © Verlag

Schon am ersten Treffpunkt vor dem WLZ-Verlagshaus ist Geschick gefragt – beim Hütebasteln aus Zeitungen. Damit geht es zur Waldecker Bank – für ein lustiges Gruppenbild auf den Eingangsstufen. Die nächste Teilaufgabe: Die auf dem Steinboden liegenden Zauberwürfel einsammeln, um auf diesen einen Hinweis für die nächste Spielstation zu finden.

Unter welchem Zauberwürfel steht der Hinweis für die nächste Station? Die Mädels bei der eifrigen Suche vor der Waldecker Bank.
Unter welchem Zauberwürfel steht der Hinweis für die nächste Station? Die Mädels bei der eifrigen Suche vor der Waldecker Bank. © Verlag
Gute Laune beim lustigen Fototermin mit Zeitungshüten vor der Waldecker Bank.
Gute Laune beim lustigen Fototermin mit Zeitungshüten vor der Waldecker Bank. © Verlag

Nur nach kurzer Zeit taucht das Lösungswort auf: „Rathaus-Kump“. Dort angekommen, schwimmen Quietscheentchen im Brunnen. Also Zangen geschnappt, und die Gummitierchen fangen.

Auf dem Kumpf vor dem Korbacher Rathaus schwimmen bunte Gummienten, die die Spieler mit Zangen einfangen.
Auf dem Kumpf vor dem Korbacher Rathaus schwimmen bunte Gummienten, die die Spieler mit Zangen einfangen. © Verlag

Nach wenigen Minuten Jagd taucht unter einem knallgelben Exemplar der nächste Hinweis auf: „Stadtpark, Klosterschule“. Dort angekommen, offeriert Patrick Böttcher vor einem bereitstehenden Wohnmobil die nächste Teilaufgabe: „Hier sind Eure Stäbe versteckt, und Ihr müsst sie finden.“ Also, die ganze Meute rein ins Auto! Nach und nach kommen die Stäbe ans Licht, so kann die anmutige und artistische Show auf dem Rasen beginnen. Also: „Wette gewonnen!“

Wette gewonnen - strahlende Gesichter beim Teambild vor dem Wohnmobil.
Wette gewonnen - strahlende Gesichter beim Teambild vor dem Wohnmobil. © Verlag

Turntanz zu Musik

„Bei unserem Sport wird vieles vereint: Tanzen, Turnen, Ballett und technisches Können beim Umgang mit dem Stab. Dies verlangt den Sportlern einiges ab, fällt den meisten aber bereits nach einiger Zeit gar nicht mehr so schwer. Stets begleitet von unterschiedlichen Klängen der Musik, macht es zunehmend Spaß, seine eigene Persönlichkeit als Sportler zu entwickeln und in den Tänzen zum Ausdruck zu bringen“, sagt Nadja Buda. Die Twirling-Sportwartin im TSV: „Wir legen großen Wert auf Gemeinsamkeit, Respekt und Wertschätzung, denn diese sind sehr wichtig für die soziale Entwicklung. So sind wir bei den Turnieren mit der Anzahl der gemeldeten Gruppentänzen (Teams) immer vorn mit dabei.“

Die Aktiven der Twirling-Sparte beim Sommerfest des TSV Korbach in diesem Jahr.
Die Aktiven der Twirling-Sparte beim Sommerfest des TSV Korbach in diesem Jahr. © Privat

Neben der Stärkung des Teamgeistes zählt bei den Übungen vor allem die Vermittlung der technischen und körperlichen Fähigkeiten. Das in der Pandemie zeitweise nur zu Hause mögliche Training findet übrigens mittlerweile wieder im Normalbetrieb in verschiedenen Korbacher Sporthallen statt. „Schon in der Anfängergruppe wird der Körper, aber auch die Basis für die Stabarbeit geschult, um die Grundlage für das spätere Tanzen bis hin zum Turniersport zu legen. Von klein auf können die Mädchen an den ersten Anfängerturnieren, den Twirling-Talent-Contesten, teilnehmen“, erklärt Buda. Trainingsbegleitend wird ihnen zudem einmal wöchentlich Turnen angeboten.

Erfolgserlebnisse sind wichtig, so nehmen die meisten Mädchen regelmäßig an den Breitensportturnieren (Cups) teil, die mittlerweile auch auf internationaler Ebene steigen. Einige schaffen sogar den Sprung in den Leistungssport. „Hierfür ist eine Mischung aus Fleiß, Sport-Begeisterung, aber natürlich auch ein gewisses Talent erforderlich“, so Nadja Buda. Um im Leistungssport tanzen zu dürfen, müssen die Aktiven zuerst Prüfungen bestehen. Beim TSV Korbach haben das schon zahlreiche Sportlerinnen geschafft und sind erfolgreich. So kann der Verein einige Hessische und Deutsche Meistertitel vorweisen.

Aber nicht nur der Turniersport motiviere, auch die anderen Tanz-Auftritte bei Festen und anderen Events machen den Mädels viel Spaß. „Schließlich tragen die von uns organisierten gemeinsamen Veranstaltungen wie das Sommerfest oder die Weihnachtsfeier mit allen TSVern zum starken Wir-Gefühl bei“, betont Burda.

Nach den Sommerferien startet wieder eine neue Anfängergruppe. Interessentinnen im Alter zwischen sechs und neun Jahren können sich gern unter twirlingkorbach@web.de melden.

Sommertour Gewinnspiel: Erkennen Sie den Ort/die Gemeinde an dem sich unser „Walazoni“ von walazone.de befindet? Dann spielen Sie mit und senden uns Ihre Antwort mit Ihren Kontaktdaten per E-Mail an sommertour@wlz-online.de oder per Post an WLZ, Sommertour, Lengefelder Str. 6, 34497 Korbach.
Sommertour Gewinnspiel: Erkennen Sie den Ort/die Gemeinde an dem sich unser „Walazoni“ von walazone.de befindet? Dann spielen Sie mit und senden uns Ihre Antwort mit Ihren Kontaktdaten per E-Mail an sommertour@wlz-online.de oder per Post an WLZ, Sommertour, Lengefelder Str. 6, 34497 Korbach.* © Verlag

Zum Verein

Twirlingsparte im TSV Korbach
Mitglieder: ca. 70
Gründung: 2013

Zur Sommertour

Vereine, die bei der Sommertour mitmachen, bekommen eine Spende in Höhe von 300 Euro. Die Veröffentlichung der Videos unter www.sommertour.waldeckische-landeszeitung.de und die redaktionelle Begleitung mit Sonderseiten läuft bis 20. August. Im Anschluss können die Leser abstimmen und ihr Lieblings-video auswählen. Die Vereine auf den ersten drei Plätzen dieses Votings bekommen eine Prämie. Alle Teilnehmer dieser Abstimmung können tolle Preise gewinnen. Der Hauptgewinn ist eine Woche Wohnmobilurlaub inklusive 1000 Kilometer – spendiert von Caravan Konrad in Bad Wildungen.

*Mit der Einsendung der Lösung per Mail/postalisch nehme ich automatisch am Gewinnspiel der Sommertour 2022 teil und erkläre mich einverstanden, dass die Wilhelm Bing Druckerei und Verlag GmbH unter der angegebenen Telefonnummer und/oder E-Mail mich über den erhaltenen Gewinn informieren darf, ferner zu meiner Meinung über die WLZ befragen und mir ggf. Angebote unterbreiten. Meine Adressdaten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten sind online abrufbar unter https://www.wlz-online.de/ueber-uns/datenschutz. Teilnahmeberechtigt sind alle Abonnenten der Waldeckischen Landeszeitung mit Ausnahme der Betriebsangehörigen und deren Verwandten. Die Gewinner werden von der Waldeckischen Landeszeitung benachrichtigt. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 05.09.2022

Auch interessant

Kommentare