Zeugenaussage führt zu Unfallverursacher

Roda/Münchhausen. Beim Wenden in einer Nebenstraße in Roda hat ein Autofahrer einen Pflanzstein und ein geparktes Auto angefahren – und fuhr anschließend davon. Dank einer Zeugenaussage fand die Polizei den Wagen später in Münchhausen.

Der 29 Jahre alte Halter des Wagens stand unter Alkoholeinfluss, will aber nicht mit seinem 5er-BMW gefahren sein, berichtete die Polizei. Angaben darüber, wer bei dem Unfall am Freitag gegen 23 Uhr am Steuer saß, machte der Münchhäuser allerdings auch nicht. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an.

Was war passiert? Der BMW mit MR-Kennzeichen befuhr in Roda die Straße Am Käseküppel, aus Richtung Friedhofstraße kommend. Der Fahrer wollte wenden und fuhr zunächst in eine Hofeinfahrt, wo er einen Pflanzstein rammte. Eine Anwohnerin beobachtete, dass der Wagen beim Zurücksetzen gegen einen geparkten Mitsubishi stieß und dann davon fuhr. Die Frau merkte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei.

Der BMW, den die Ermittler in Münchhausen an der Halteranschrift fanden, hatte frische Unfallschäden an Front und Heck, die zu dem Unfall in Roda passten. Die Schäden am BMW und am Mitsubishi summieren sich auf geschätzte 3000 Euro. Der Pflanzstein blieb unbeschädigt.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen: 06451/7203-0. www.112-magazin.de/

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.