Züchter Schlichterle räumt beim Viehmarkt in Battenfeld Preise ab

Doppelsieger: Bernd Schlichterle (Mitte) und sein Team bekamen die Preise bei den Galloway-Färsen jung und alt. Zu diesem Erfolg gratulierten Organisator Christian Huhn, Bürgermeister Claus Junghenn und Preisrichter Jost Grünhaupt. Fotos: Augustin

Battenfeld. 25 Züchter mit über 70 Tieren trafen sich am Marktsamstag in Battenfeld. Teilnehmer aus Hessen und dem Wittgensteiner Land präsentierten allein 48 Galloways.

Erfolgreich war besonders der Ernsthäuser Bernd Schlichterle, der die Preise bei den Galloway-Färsen „jung“ und „alt“ abräumte. Der Wiesenfelder Harald Battefeld siegte bei den „Galloway-Kühen“ mit „Irina“.

Bewertet wurden die Tiere auch in diesem Jahr von Zuchtleiter Jost Grünhaupt und Rainer Mützel von der Interessengemeinschaft „Gallowayzucht“. Sie schauten insbesondere auf Typ, Muskulatur und Körperbau der Tiere.

Allendorfs Bürgermeister Claus Junghenn fand lobende Worte für die Tierhalter und unterstützte die Siegerehrung. Ausgestellt wurde neben den verschiedenfarbigen Galloways auch noch „rotes Höhenvieh“. (au)

Wie schwer Bulle "Kalle" war und wer einen Präsentkorb gewonnen hat, lesen Sie in der gedruckten Dienstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.