1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Landfrauen Adorf suchen neue Mitglieder und neuen Vorstand

Erstellt:

Von: Julia Janzen

Kommentare

Eine Gruppe Frauen, im Hintergrund eine überdimensionale Bierflasche
Auf Tour: Die Adorfer Landfrauen sind gern unterwegs, ob im Ort, im Waldeckischen oder, wie auf diesem Bild zu sehen, bei einer Brauerei in Westfalen. © Privat

Filmabende, Expertenvorträge, gemeinsames Kochen, Theaterbesuche, Feste und Betriebsbesichtigungen: Das Programm der Landfrauen Adorf ist stets gut gefüllt. Doch der älteste Landfrauenverein in Waldeck hat Nachwuchssorgen – und sucht zudem dringend einen neuen Vorstand.

Diemelsee-Adorf - Das Miteinander von Jung und Alt war es, das Monika Pohlmann, Christiane Hilke und Sigrid Willeke vor Jahrzehnten selbst in den Verein zog. Der Zusammenhalt, die gemeinsamen Unternehmungen: „Es macht einfach Spaß“, sagt Monika Pohlmann, seit gut 13 Jahren Vorsitzende der Landfrauen.

Jeden Monat treffen sich die Mitglieder zum Gruppenabend. Oft sind dann auch Referenten eingeladen: Mal geht es um den Garten, mal um die Ernährung, auch Achtsamkeit war schon Thema, ebenso der Jakobsweg, den ein Referent gegangen war. Auch unterwegs sind die Landfrauen häufig. Manchmal, um sich Handwerksbetriebe im Ort anzuschauen, manchmal geht es auch auf die Freilichtbühnen der Umgebung. Gefeiert wird ebenso gern: Erst kürzlich gab es eine Klappstuhlparty, Oktoberfest, Karneval und Weihnachtsfeier gehören fest zum Jahresprogramm.

Was gemeinsam gemacht wird, darüber dürfen auch die Mitglieder mit entscheiden, wirbt Monika Pohlmann für den Verein. Jeder könne eigene Ideen einbringen. Noch immer hat der Landfrauenverein zwar 114 Mitglieder. Allerdings: Der größte Teil der Frauen ist bereits über 70, nur eine Handvoll sind jünger als 50 Jahre. Nun hoffen die Vorstandsfrauen um Monika Pohlmann auf weitere Frauen, die dabei sein möchten. „Jede Frau ist uns willkommen“, sagen die Vorstands-Mitglieder. Ob die neuen Mitglieder aus Adorf, anderen Diemelseer Orten oder auch aus Korbach oder Bad Arolsen kommen, spiele keine Rolle.

Dringend gesucht werden auch engagierte Frauen aus dem Verein, die sich im Vorstand einbringen. Der gesamte aktuelle Vorstand wird zur Wahl im November nicht mehr antreten. Bislang habe sich aber keine Lösung herauskristallisiert. Im schlimmsten Fall, sagt Monika Pohlmann, müsse der Verein aufgelöst werden. Doch das wollen die Frauen verhindern – und betonen, dass niemand mit der Vorstandsarbeit allein gelassen werde. Die Verantwortung und Aufgaben ruhen auf mehreren Schultern, auch ein Teamvorstand sei möglich. Und Adorf ohne Landfrauen: Nicht vorstellbar für die Damen, der Verein gehöre fest zum Ortsbild. Infos gibt es bei Monika Pohlmann, Tel. 05633/258 (AB) oder bei Christiane Hilke, Tel. 05633/992133.

Weihnachtsfeier und Jahreshauptversammlung

Die anstehenden Termine: Der nächste Gruppenabend ist am Mittwoch, 19. Oktober, in der Den-Ham-Stube der Dansenberghalle, Beginn ist 19 Uhr. Dann sind die Nachwuchsprobleme und die Vorstandswahl Thema. Am Mittwoch, 9. November, steht ab 19 Uhr die Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl an. Die Versammlung ist ebenfalls in der Den-Ham-Stube. Die Weihnachtsfeier mit Frauenfrühstück ist am Sonntag, 11. Dezember, ab 10 Uhr in der Gaststätte Hofmeister. jj

Auch interessant

Kommentare