Gemeinsame Pressemitteilung

Zwei Tote in Marburg: Polizei vermutet Familiendrama

Marburg. Nach dem Fund zweier Leichen sowie einer schwerverletzten Frau am Samstag in einem Mehrfamilienhaus im Marburger Südviertel gehen die Ermittlungsbehörden von einem Tötungsdelikt im familiären Umfeld aus.

Das erklärten Staatsanwalt Oliver Rust und Jürgen Schlick, Pressesprecher der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf, in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Alle Beteiligten stammen demnach ursprünglich aus dem Kosovo. Für den mutmaßlichen Täter bestand bezüglich seiner Familie ein gerichtlich verfügtes Annäherungsverbot.

Der mutmaßliche Täter – ein 52-jähriger Mann, der in Nordrhein-Westfalen wohnte – betrat am Samstagnachmittag das Mehrfamilienhaus im Südviertel. Dort kam es in der Wohnung mit der ehemaligen Frau, ebenfalls 52 Jahre alt, zu einem heftigen Streitgespräch. Die 27-jährige Tochter hörte den Streit bereits beim Betreten des Gebäudes, alarmierte die Polizei und ging dann an die eigene Wohnungstür. Der Vater öffnete und erschoss seine Tochter sofort. Im Anschluss schoss er in der Wohnung auf seine Frau, verletzte sie lebensgefährlich und tötete sich anschließend selbst.

Bei der Tatwaffe handelt es sich um einen Revolver. Zu dessen Herkunft laufen momentan intensive Ermittlungen. Die Polizei stellte in Tatortnähe den von dem mutmaßlichen Täter benutzten Mietwagen sicher.

Bei der schwer verletzten 52-jährigen Frau besteht nach Angaben der Polizei nach wie vor Lebensgefahr.

Zwei Leichen in Marburg gefunden, eine Frau schwerst verletzt

Rubriklistenbild: © Hessennews-TV

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.