Strecke bis Schwalmstadt soll laut Hessen Mobil 2020 fertig sein

A49: Bauarbeiten an der Anschlussstelle Neuental beginnen

+

20 Jahre ist am derzeitigen Autobahnende der A49 in Neuental nichts passiert. Jetzt meldet Hessen Mobil: Die Bauarbeiten für die Brücke an der Anschlussstelle haben begonnen.

Bis 2020 könnte der komplette Abschnitt zwischen Neuental und Schwalmstadt fertig sein, hofft das Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil.

Das Geld für den Weiterbau sei Mitte des Jahres für die sogenannte Verkehrskosteneinheit 20 (VKE) - den Streckenabschnitt zwischen Neuental und Schwalmstadt - freigegeben worden. Bis dahin hatten rund 120 Millionen Euro gefehlt, die insbesondere für die 11,8 Kilometer lange Straße und weitere Brückenbauwerke vorgesehen waren. SPD und Union im Bund hatten sich schließlich nach langem Hin und Her Mitte Juli auf eine finanzielle Komplettlösung für den Weiterbau der A49 geeinigt.

So wird der erste Abschnitt aus Bundesmitteln finanziert. Für die beiden anderen Abschnitte bis zur A5 bei Gemünden werden derzeit private Investoren gesucht.

Auf der Baustelle sind bereits die ersten schweren Geräte zu sehen. Es werden Löcher bis zu einer Tiefe von 15 Metern in den Boden gebohrt - dort sollen die Pfeiler für die Brücke einmal stehen. Über sie soll einmal die Landstraße 3074 verlaufen, die derzeit noch das Ende der A49 bildet.

Die Autobahn wird dann unter der Brücke verlaufen. Das Bauwerk wird laut Hessen Mobil 39 Meter lang und bis Ende 2016 fertig gestellt sein. Zu Verkehrsbehinderungen soll es höchstens nur an ein oder zwei Tagen kommen, dann, wenn der Verkehr der Landstraße auf die neue Straße verlegt wird.

Die Gesamtkosten für den Abschnitt belaufen sich auf 206 Millionen Euro. 40 bis 50 Millionen sind dabei für die vier Talbrücken auf der Strecke veranschlagt: Dazu gehören die Talbrücken Goldbach, Todenbach, Schlierbach und Katzenbach.

Mehr zum Thema im Laufe des Tages an dieser Stelle.

A49: Bauarbeiten in Neuental beginnen

Mehr zu A49 lesen Sie im Regiowiki.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.