Autobahn war gesperrt

Schwerer Unfall auf A49: Drei Verletzte bei Gudensberg

+
Bei einem Unfall auf der A49 wurden am Mittwochabend zwischen Edermünde und Gudensberg drei Personen verletzt. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Borken gesperrt. (Symbolbild)

Bei einem Unfall auf der A49 wurden am Mittwochabend zwischen Edermünde und Gudensberg drei Personen verletzt. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Borken gesperrt.

Mittwochabend gegen 18 Uhr hat sich auf der A49 in Fahrtrichtung Borken zwischen den Anschlussstellen Edermünde und Gudensberg ein schwerer Unfall ereignet, berichtet die Polizei.

Laut derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei fuhr eine 22-Jährige aus Gudensberg aus bislang ungeklärter Ursache auf das Auto eines 55-jährigen Gudensbergers auf.  Der Wagen des Mannes geriet nach Polizeiangaben durch die Kollision ins Schleudern, prallte gegen die Schutzplanke und von dort aus erneut gegen das Fahrzeug der 22-Jährigen. 

Bei Unfall auf A49 drei beteiligte Autos

Ein 30-Jähriger aus Bad Wildungen versuchte mit seinem Wagen auszuweichen, prallte jedoch ebenfalls gegen das Auto des 55-Jährigen.

Der 55-Jährige wurde hierbei schwer, jedoch laut Polizei nicht lebensbedrohlich verletzt. Die 22-Jährige und der 30-Jährige wurden leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht. Laut Polizei war die Fahrbahn in Richtung Borken eine Stunde lang gesperrt, es entstand ein Sachschaden von circa 23.000 Euro.

Bei Niederaula war die Anschlusstelle von der B62 auf die A7 ebenfalls gesperrt. Dort war ein Holztransporter in Brand geraten. Kürzlich ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord: Drei LKW und ein Sprinter waren beteiligt.

Auto fliegt bei Unfall nahe Fritzlar über Bahngleise und landet nach Überschlag auf Feld: Fahrerin schwer verletzt.

Ein 15 Jahre altes Mädchen will in Kassel eine Ampel überqueren. Dabei wird sie von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.