Fahndung läuft

A7: Schüsse am Rasthof Hasselberg - Täter auf der Flucht

+
Ein Unbekannter hat am frühen Donnerstagmorgen auf dem Rasthof Hasselberg-Ost auf einen Mitarbeiter geschossen.

A7: Ein Unbekannter hat am frühen Donnerstagmorgen auf dem Rasthof Hasselberg-Ost auf einen Mitarbeiter geschossen. Anschließend flüchtete er. 

A7 – Ein bislang unbekannter Täter soll am frühen Donnerstagmorgen auf einen Mitarbeiter des Rasthofs Hasselberg-Ost auf der A7 geschossen haben. Die Schüsse fielen laut Polizei gegen 5.03 Uhr. Der unbekannte und maskierte Täter betrat den Verkaufsraum der Tankstelle und gab zwei Schüsse mit einer unbekannten Schusswaffe in Richtung eines Angestellten ab.

Lesen Sie auch: Schüsse auf London Bridge

Anschließend flüchtet der Unbekannte aus dem Verkaufsraum. Der Angestellte des Rasthofes auf der A7 wurde nicht verletzt und es entstand kein Sachschaden, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte.

A7: Schüsse am Rasthof - So wird der Täter beschrieben 

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 

  • Er soll etwa 1,75 Meter groß sein und eine normale Statur haben.
  • Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke mit der Kapuze über dem Kopf, eine schwarze Cargohose, dunkle Schuhe und er war bis über die Nase maskiert.
  • Bei der benutzten Schusswaffe soll es sich um eine schwarze Pistole handeln.

Schüsse auf A7: Polizei bittet um Mithilfe 

Die sofort eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen dauern an. Hinweise an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel. 05681/7740.

dir/marv

Auch in Kassel kam es am vergangenen Dienstagabend zu einem Verbrechen. Eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis Kassel wurde am Dienstagabend von einem Unbekannten am Holländischen Platz ausgeraubt, wie hna.de* berichtet. 

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: 

Bewaffnete Männer überfallen Tankstelle - Mitarbeiter reagiert ungewöhnlich: Zwei unbekannte Täter haben eine Tankstelle in Kassel überfallen - mit der Reaktion des Mitarbeiters haben sie bestimmt nicht gerechnet.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.