HNA-Aktionstag im Bergbaumuseum: Neue Bagger-Spielelandschaft war der Renner

Ansturm auf Minibagger

Borken. Glück mit dem Wetter hatten die vielen Besucher am Wochenende beim HNA-Aktionstag im Themenpark des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseums in Borken.

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen standen die monströsen Gerätschaften der Borkener Braunkohle- und Kraftwerksära im Mittelpunkt. Vor allem aber hatten es die Minigeräte der Baggerspielelandschaft den Besuchern angetan.

Auch für die Väter

Zwar ist dabei die Altersgruppe der sechs- bis zwölfjährigen Kinder angesprochen, aber wie man beobachten konnte, waren die Väter der Kinder auch nicht abgeneigt, Hand anzulegen und mitzuspielen. Dazu gab es die Parkrundfahrten mit der Besucherbahn, zu denen Cheflokführer Adolf Geis eingeladen hatte.

Ebenfalls mit dabei war eine Gruppe von Jugendlichen aus dem polnischen Partnerkreis Pila des Schwalm-Eder-Kreises, die an diesem Tag Gäste vom Kreisjugendfußballausschuss waren. Heinz-Peter Sattler führte die Gruppe durch den Themenpark und erklärte mit Hilfe der Dolmetscher die Anlage.

Mit der Halloween-Nachtschicht in der Baggerspielelandschaft im Rahmen des großen Herbst- und Familienfestes im Themenpark Kohle & Energie endet am 31. Oktober die Saison. Von 18 bis 22 Uhr gibt es dann auf dem Gelände Informationen, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. ARTIKEL RECHTS

Von Peter Zerhau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.