Hoffnung auf Spenden

Altenburgschule: Förderverein in Notlage - Ganztagsbetreuung ist in Gefahr

Wollen den Förderverein und die Nachmittagsbetreuung retten: vorne von links Tanja Portmann , Kirsten Pullara und Marion Thiel-Sermann mit Schülern.
+
Wollen den Förderverein und die Nachmittagsbetreuung retten: vorne von links Tanja Portmann , Kirsten Pullara und Marion Thiel-Sermann mit Schülern.

Der Förderverein der Altenburgschule in Bad Zwesten steckt in finanziellen Schwierigkeiten, verursacht durch die Corona-Pandemie. Er organisiert die dortige Ganztagsbetreuung.

Normalerweise ist die Ganztagsbetreuung laut der Vorsitzenden Marion Thiel-Sermann gut nachgefragt. Doch aufgrund des Coronavirus haben viele Eltern ihre Kinder aus der Betreuung herausgenommen, damit sie weniger Zeit in der Schule verbringen und nicht so lange eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen.

Dadurch ist die für die Betreuung zwischen 14 und 15.30 Uhr fällige Elternumlage eingebrochen. „Diese Einnahmen haben einen erheblichen Teil der Finanzierung ausgemacht“, sagt Thiel-Sermann.

Gleichzeitig gelten hohe Hygieneauflagen in der ebenfalls vom Verein betriebenen Mensa und die Kinder müssen in kleineren Gruppen betreut werden. „Die Klassen dürfen sich nicht vermischen“, so Thiel-Sermann. Beide Veränderungen haben mehr Personalbedarf zur Folge – beispielsweise um Tische und Stühle zu desinfizieren, bevor die nächste Gruppe isst. Die geringere Elternumlage decke die damit einhergehenden Mehrkosten nicht mehr ab. Jetzt können nur noch Spenden für einen Ausgleich sorgen.

Förderverein der Altenburgschule in Bad Zwesten: Weniger Kinder nutzen Betreuungsangebot

Die Altenburgschule bietet an vier Tagen in der Woche eine Betreuung bis 14 Uhr beziehungsweise 15.30 Uhr an, freitags nur bis 14 Uhr. Die Betreuung bis 14 Uhr werde derzeit, ebenso wie zu Nicht-Coronazeiten, von rund 75 Kindern genutzt. 47 Grundschüler bleiben normalerweise bis 15.30 Uhr. Doch derzeit ist deren Zahl auf acht Kinder gesunken. Beaufsichtigt werden sie von zwei Betreuern. „Normalerweise würde das ein Betreuer locker schaffen“ sagt Tanja Portmann, 2. Vorsitzende.

Nicht nur der personelle, sondern auch der zeitliche Aufwand hat sich erhöht – von 72 Stunden auf 84. „Und das, obwohl wir keine Arbeitsgemeinschaften (AGs) mehr anbieten“, sagt Thiel-Sermann.

Förderverein der Altenburgschule in Bad Zwesten: Verein steht vor der Insolvenz

Inzwischen steht die Existenz des Vereins auf dem Spiel. Die Insolvenz droht, denn wegen der fehlenden Einnahmen aus der Elternumlage reichen die Kreis- und Landesmittel allein nicht bis zum Ende des Schuljahres aus. Um die Katastrophe abzuwenden, haben Thiel-Sermann und Portmann schon bei mehreren Stellen um Hilfe gebeten.

Unter anderem haben sie Banken nach Förderprogrammen gefragt, einen Förderantrag auf Vereinshilfe beim hessischen Kultusministerium gestellt, das Land um Unterstützung gebeten und mit dem Bad Zwestener Bürgermeister Michael Köhler gesprochen.

„Die momentane Situation ist sehr unbefriedigend“, sagt Thiel-Sermann. Wie es weitergeht, hänge nun vor allem davon ab, wie viele Kreis- und Landesmittel der Verein 2021 bekommt.

Dass der Verein zumindest das laufende erste Schulhalbjahr überstehen wird, ist Spenden von Eltern zu verdanken, die auf einen Elternbrief folgten. „Ich wünsche mir, dass die Ganztagsbetreuung weiterhin in ihrem bisherigen Umfang aufrechterhalten werden kann“, sagt Schulleiterin Kirsten Pullara.

Altenburgschule Bad Zwesten: Eilantrag der Bürgerliste von Parlament abgelehnt

In der jüngsten Bad Zwestener Gemeindevertretersitzung hatte die Bürgerliste (BL) einen Eilantrag gestellt, weil der Förderverein der Altenburgschule aufgrund der Corona-Pandemie mit einem Defizit von 20 000 Euro kämpft. Werde dieses nicht ausgeglichen, müsse die Betreuungszeit bereits ab Januar drastisch gekürzt werden, um Personalkosten zu sparen, so BL-Mitglied Karl-Heinz Schröder.

„Der Verein leistet eine wichtige Arbeit für die Eltern, er verdient unsere Unterstützung.“ Die Eltern hätten über das Angebot des Vereins eine verlässliche Betreuung und könnten arbeiten gehen. Ohne schnelle finanzielle Hilfe aber komme auf einige ein Betreuungsnotstand zu. „Wir sind fassungslos, dass die Mehrheit des Parlaments das riskiert“, so Schröder in einer Pressemitteilung. Die Argumentation der SPD, man brauche erst Zahlen, könne er nicht nachvollziehen. Der Verein habe das Defizit von 20 000 Euro kommuniziert, die Zahlen seien glaubwürdig.

Mit dem Eilantrag habe die Bad Zwestener Bürgerliste dem Gemeindevorstand eine Handhabe bis 5000 Euro gewähren wollen. Selbstverständlich hätte dieser die Sachlage noch prüfen müssen, so Schröder. Über die Ablehnung des Antrags ist die Bürgerliste verärgert. „Es gibt kein sachliches Argument, was gegen einen Austausch im Parlament gesprochen hätte“, sagt Schröder. „Jetzt läuft den betroffenen Eltern die Zeit davon.“

Spenden: Förderverein der Altenburgschule Bad Zwesten, IBAN: DE 05 5206 1303 0003 2150 67.

Schule mit Profil 1

Die Altenburgschule in Bad Zwesten ist eine Profil 1 Schule. Damit muss sie an mindestens drei Wochentagen von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr Hausaufgabenbetreuung, Förderangebote sowie weitere Angebote im Wahl- und Freizeitbereich anbieten. Die Teilnahme der Schüler ist freiwillig. Nach erfolgter Anmeldung durch die Eltern besteht allerdings die Pflicht zur Teilnahme.

Das sagt eine Mutter

Der Förderverein sorgt dafür, dass es eine Betreuung bis 15.30 Uhr gibt sowie ein Mittagessen. Außerdem Arbeitsgemeinschaften (derzeit aufgrund der Pandemie nicht), einen Lesehund, um Ängste beim Vorlesen zu überwinden und vieles mehr.

„Auch wenn ich diese Betreuung nicht brauche, sehe ich die Notwendigkeit für viele Familien“, sagt Alexandra Wiesner-Toennes. Ihr Sohn geht in die vierte Klasse der Altenburgschule. Auch wenn er die Schule damit bald verlasse, liege ihr der Förderverein am Herzen.

Von Christina Zapf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.