Verkehrsbehinderungen in Bad Zwesten

Verkehr: Bauarbeiten in den Hauptstraßen

+

Bad Zwesten. Mit erheblichen Verkehrproblemen zu rechnen ist ab Montag, 23., bis Mittwoch, 25. November, in Bad Zwesten. Der Grund sind Bauarbeiten in der Hauptstraße und Kasseler Straße.

Nach Angaben aus dem Rathaus werden die Straßen provisorisch saniert. Dabei handelt es sich um die Hauptverkehrsstraßen, die den Kurort in Nord-Süd-Richtung durchqueren. Dort liegen zahlreiche Geschäfte, der Kindergarten Kasseler Straße und die Altenburgschule. Deshalb rät die Gemeinde, den Bereich weiträumig zu umfahren, oder kürzere Wege möglichst zu Fuß zu gehen.

Ziel der Arbeiten ist nach Angaben von Bürgermeister Michael Köhler, noch vor dem Winter die Löcher zu flicken, um so die Verkehrkehrssicherheit zu gewähren. Die Löcher und das lockere Pflaster seien in den vergangenen Jahren ständig repariert worden. Das sei allerdings gleichermaßen unwirtschaftlich und unbefriedigend. Köhler: „Wir streben eine wirtschaftlich Lösung an, ohne den Menschen zu tief in die Tasche greifen zu müssen.“

Über das neue Straßensanierungsprogramm des Landes soll deshalb Geld für eine Sanierung der Straßen beantragt werden. Für Bad Zwesten stünden 100 000 Euro zur Verfügung. Allerdings seien die Bedingungen für eine Förderung noch nicht ganz klar. Deshalb habe sich der Gemeindevorstand für eine provisorische Lösung ausgesprochen.

Im kommenden Jahr soll mit dem Geld aus der Landesförderung eine nachhaltige Lösung für die Kasseler Straße gesucht werden. Dabei soll das schadhafte Pflaster zum größten Teil durch Asphalt ersetzt werden. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.