Altenburgschule besteht seit 50 Jahren

Bad Zwesten. Im September 1963 begann mit der Grundsteinlegung für den Neubau die Geschichte der Altenburgschule, die sich damals noch Mittelpunktschule nannte. Der erste Schultag in der neuen Schule war im September 1965. Nun feierte die Schule ihr 50-jähriges Bestehen.

Schulleiterin Kirsten Pullara berichtete in ihrer kurz gefassten Begrüßungsrede weiter, dass vier Jahre später mit der Fertigstellung der Turnhalle ein „lang ersehnter Wunsch in Erfüllung ging“, und im Januar 1970, bedingt durch die Änderung der Schulträgerschaft, die Bezeichnung der Schule sich in „Altenburgschule Zwesten - Grund- und Hauptschule“ änderte.

Mit dem Bau des Pavillons im Jahre 1974 wurde einer akuten Schulraumnot, die Gesamtschülerzahl lag bei 268, begegnet. 13 Jahre später wurden in der zweizügigen, reinen Grundschule mit vier Klassen 144 Kinder unterrichtet. Zurzeit besuchen 120 Mädchen und Jungen die Schule, die sich seit 2013 als „Ganztagsschule im Profil 1“ bezeichnet. Mit einem gemeinsam gesungenen Schullied endete der offizielle Teil der Geburtstagsfeier.

Dann stellten die Kinder auf dem Schulhof und in den Klassenräumen mit ihren Lehrern unter anderem Projekte wie Experimente mit Wasser, Sandbilder, Bücherflohmarkt, Steinzeitausstellung, The funny Muppet Show, Tapetenmalerei, Gedichtpräsentation, Kunstausstellung sowie eine Kampfsportvorführung vor.

Höhepunkt allerdings waren zwei von den Kindern im Zug einer Projektwoche gestaltete Zirkusvorführungen. Vier Tage lang hatten die Akteure jeweils eine halbe Stunde unter Anleitung der Mitarbeiter des Projektzirkus Oskani in der Manege ausprobiert und trainiert. Was dabei herauskam zeigten die Mädchen und Jungen der Altenburgschule am Freitag und am Samstag in einer jeweils zweistündigen Vorstellung.

Den jungen Artisten und Akrobaten war die Freude anzusehen. Mit glänzenden Augen und hoch konzentriert zeigten sie Sprünge durch einen Reifen, Lasso-Spiele, Seiltanz, Arbeiten am Trapez und viele andere Kunststücke, wobei ein Clown auch nicht fehlte. Die Angehörigen des Zirkus Oskani hatten ganze Arbeit geleistet und die Kinder sichtbar hoch motiviert.

Kontakt: Projektzirkus Oskani, Direktion Richter, Sendbergstraße 12, 34582 Borken-Dillich, Mobil/WhatsApp : 0178/8424123, Mail: zirkus-oskani@web.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.