1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Bad Zwesten

Restaurant „Terra Mia“ hat in Oberurff-Schiffelborn eröffnet

Erstellt:

Von: Christina Zapf

Kommentare

Haben sich mit dem Ristorante „Terra Mia“ einen Traum erfüllt: von links Rosalia Gargano und ihr Ehemann Maiano Campagna.
Haben sich mit dem Ristorante „Terra Mia“ einen Traum erfüllt: von links Rosalia Gargano und ihr Ehemann Maiano Campagna. © Christina Zapf

Rosalia Gargano und Maiano Campagna haben das Restaurant „Terra Mia“ in Oberurff-Schiffelborn eröffnet. Sie laden ein zu einer kulinarischen Reise in ihre Heimat Sizilien.

Oberurff-Schiffelborn – „Terra Mia“ heißt das Restaurant, das Rosalia Gargano und ihr Ehemann Maiano Campagna in Oberurff-Schiffelborn in der Bergfeiheiter Straße neu eröffnet haben. Der Name bedeute „meine Erde“ beziehungsweise „meine Welt“. Rosalia Gargano und Maiano Campagna möchten die Besucher auf eine Reise mit in ihre kulinarische Welt – genauer gesagt, die ihrer Heimat Sizilien – mitnehmen. Ihr Anspruch: „Man muss sich bei uns wie zuhause fühlen“, sagt Gargano.

Während sich ihr Mann um die Zubereitung der Gerichte kümmert, obliegt der 39-Jährigen der Service. Außerdem hat sie das Logo für das Restaurant selbst entworfen. Auf diesem ist Sizilien inmitten einer angedeuteten Erde abgebildet.

„Terra Mia“: Paar erfüllt sich Traum vom eigenen Restaurant

„Wir kommen ursprünglich aus Bagheria – einer Stadt in der Provinz Palermo – und wenn wir nicht dort sind, wollen wir Sizilien hierher holen“, sagt Gargano. Sie bedient die Gäste und nimmt Reservierungen sowie Bestellungen entgegen. Sie und ihr Mann ergänzen sich gut und haben Spaß an ihrem Projekt. Unterstützt werden sie von einem Pizzabäcker und einer Küchenhilfe. Seit zwölf Jahren lebt das Paar in Bad Zwesten. Rosalia Gargano stammt aus einer Gastronomen-Familie – ihre Eltern führen die Trattoria „Pane e Vino“ an der Kasseler Straße in Bad Zwesten. Dort sammelten sie und ihr Mann Erfahrung im Restaurant-Betrieb – sie wussten also, worauf sie sich einlassen.

Campagna habe außerdem bereits in Genua in mehreren Restaurants gearbeitet. In dem Haus, in dem sich jetzt „Terra Mia“ befindet, hatte zuvor das Restaurant „La Bella Italia“ seinen Standort, das in den Kernort Bad Zwesten, Hauptstraße 11, umgezogen ist. Daraufhin boten die Eigentümer der Bergfreiheiter Straße 8a Maiano Campagna die Gaststätte an. „So konnte er sich seinen Traum erfüllen“, sagt Rosalia Gargano. Bislang laufe es gut. Das Paar wohnt mit seinen beiden Kindern, die sechs und neun Jahre alt sind, nur wenige Meter von ihrem Restaurant entfernt.

Ein Schwerpunkt von Maiano Campagna liegt auf Fleisch und seiner besonderen Zubereitung. Campagna setzt auf Sous Vide – „dabei wird das Fleisch stundenlang bei niedriger Temperatur gegart“, sagt seine Frau. Das Ergebnis: „Das Fleisch zergeht dann auf der Zunge“, so Gargano. Außerdem kaufe der 41-Jährige die Ware bei der Metzgerei Menge in Bergheim ein, die noch selbst schlachte. Das Fleisch schneidet Campagna selbst zu. Außerdem bietet er beispielsweise hausgemachte Fenchelwurst „Salsiccia“ an. „Hier wird immer mit viel ‘amore’ gekocht“, sagt Gargano. Die Leidenschaft und Liebe, mit der die Gerichte zubereitet würden, schmecke man.

Restaurant „Terra Mia“ legt Fokus auf Fleischgerichte

Neben Fleischgerichten gibt es im „Terra Mia“ auch Pizza, Nudeln sowie sizilianische Desserts und Vorspeisen – darunter gebackenes Gemüse im Bierteig und Cannolo Siciliano. Das Gebäck besteht aus einer frittierten Teigrolle mit einer süßen Cremefüllung, die Ricotta und beispielsweise Schokoladenstückchen enthält.

Für die Schüler der Christophorusschule wollen Campagna und seine Frau mittags neben Pizza-Stücken unter anderem Arancini – frittierte gefüllte Reisbällchen anbieten. „Die Füllung ist Bolognese“, sagt Gargano. „Auch der Vorgänger hatte Angebote für die Schüler, da nicht alle in der Mensa essen“, sagt die 39-Jährige. „Wir hoffen, dass wir damit Erfolg haben.“ Am Internetauftritt von „Terra Mia“ feilt sie derzeit noch. (Christina Zapf)

Öffnungszeiten: Dienstag ist Ruhetag. An allen anderen Tagen ist die Küche von 17 bis 22 Uhr geöffnet, sonntags zusätzlich von 11.30 bis 14.30 Uhr. Montag, Mittwoch, Donnerstag: mittags Snacks für Schüler der Christophorusschule. Tel. 05626/9217287.

Auch interessant

Kommentare