Sinti-Familie weggeschickt

Bad Zwesten will Vorfall auf Waldcampingplatz aufarbeiten

Die Familie von Robert Unger wurde vom Waldcampingplatz in Bad Zwesten verwiesen, weil sie zu den Sinti zählt.
+
Die Familie von Robert Unger wurde vom Waldcampingplatz in Bad Zwesten verwiesen, weil sie zu den Sinti zählt.

Dass der Camping Club Kassel eine Sinti-Familie vom Waldcampingplatz in Bad Zwesten verwies, sorgte für Aufsehen. Nun sollen ein Film und eine Ausstellung helfen, aufzuklären.

Bad Zwesten – Der Camping Club Kassel (CCK) hatte im August eine Sinti-Familie vom Waldcampingplatz Bad Zwesten verwiesen. Grund war ein Beschluss, den der Verein aufgrund schlechter Erfahrungen mit Sinti und Roma bereits vor Jahren gefasst hatte. Inzwischen wurde er zurückgezogen.

Außerdem hat der CCK laut Bad Zwestens Bürgermeister Michael Köhler der Familie von Robert Unger eine finanzielle Entschädigung für ihre Anreise angeboten. Köhler hatte die Vorstandsmitglieder des Camping Club Kassel, der den Campingplatz von der Gemeinde gepachtet hat, kürzlich zu einem Gespräch eingeladen.

Bei diesem sollte der Vorfall intern aufgearbeitet werden. „Das Gespräch war sehr konstruktiv“, sagt der Bürgermeister. Der Vorstand habe seinen Fehler klar eingeräumt.

Nach Vorfall auf Waldcampingplatz: Vortrag und Film über Alltagsdiskriminierung von Sinti und Roma

Rinaldo Strauß, stellvertretender Geschäftsführer des Hessischen Landesverbands Deutscher Sinti und Roma hält am Montag, 13. September, ab 17 Uhr einen Vortrag über die Alltagsdiskriminierung von Sinti und Roma – Antiziganismus – im Kurhaus.

Im Anschluss wird der Film „Alltagsdiskriminierung“ gezeigt, in dem Angehörige der Minderheit der Sinti und Roma von ihren Erfahrungen mit Diskriminierung im Alltag, in Schule und im Berufsleben erzählen.

Sinit-Familie weggeschickt: Resolution gegen Ausgrenzung geplant

Im kommenden Jahr soll die mobile Ausstellung „Der Weg der Sinti und Roma“ ins Kurhaus kommen. Diese gibt einen Einblick in die Geschichte der Minderheiten.

In der nächsten Gemeindevertretersitzung am Donnerstag, 23. September, soll anlässlich des Vorfalls auf dem Waldcampingplatz laut Köhler eine Resolution verabschiedet werden. „Für Vielfalt und gegen Ausgrenzung“, sagt Bürgermeister Köhler. Das Parlament kommt dann ab 19.30 Uhr im Großen Saal des Kurhauses in Bad Zwesten zusammen. (Christina Zapf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.