Autofahrer halten an, um Fotos zu machen

Komplettes Haus in Schwarz-Rot-Gold: Dieses Ehepaar ist im WM-Fieber

+
Startklar: Das Ehepaar Ilona und Jürgen Finster ist auf die Fußball-WM in Russland bestens vorbereitet.

Gudensberg. Andere Fußball-Fans haben nur ein Fähnchen am Auto. Doch das Ehepaar Finster hat sein ganzes Haus schwarz-rot-gold dekoriert. Es ist derzeit die Attraktion in Gudensberg.

Aktualisiert um 9.57 Uhr - Wer durch die Fritzlarer Straße in Gudensberg geht oder fährt, dem fällt es sofort ins Auge: Direkt gegenüber des katholischen Gemeindezentrums wohnen eisenharte Fans der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Seit der Weltmeisterschaft in Brasilien vor vier Jahren werden Haus und Grundstück von Ilona und Jürgen Finster mit allen möglichen Gegenständen in den deutschen Farben Schwarz, Rot und Gold geschmückt.

Jürgen Finster ist seit dem fünften Lebensjahr Fußballfan von Eintracht Frankfurt und immer noch stolz wie Bolle wegen des tollen Pokalsiegs gegen die sonst so dominierenden Bayern.

Ehefrau Ilona hält sich diskret zurück, was die Bundesliga betrifft. Aber wenn es um die deutschen Elitekicker geht, dann steigt auch bei ihr der Adrenalinspiegel drastisch an. Bereits weit vor dem ersten Spiel des deutschen Teams in Russland stieg bei den beiden Gudensbergern das Dekorationsfieber.

Da wurden eben mal 18 Meter Fahnen zusammengenäht, Schals, Wimpel, Winkehände in und um das Haus drapiert, Girlanden am Carport montiert und Windrädchen mit Fußballmotiven im Vorgarten positioniert. Und schließlich deutet auch der Blumenschmuck mit schwarzen, roten und gelben Petunien auf den Kurs Richtung WM. Dazu illuminieren in der Dämmerung kleine LED-Lämpchen das Fanhaus.

Startklar: Ilona und Jürgen Finster. 

In einem Prospekt sah Jürgen Finster jetzt noch einen Lichterschlauch in den deutschen Farben. „Hätte ich den eher entdeckt, wäre er als zusätzliche Beleuchtung um den Fahnenmast gewickelt worden“, sagte er. Aber was nicht ist, kann ja dann in zwei Jahren bei der Fußball-Europameisterschaft umgesetzt werden.

Alles zusammen hat es die beiden Deutschlandfans gute zehn Stunden Arbeit gekostet, das Haus mit den Fanartikeln und allem Drumherum zu schmücken. Zwischendurch gingen die beiden auf die andere Straßenseite, um zu schauen, ob alles perfekt an Ort und Stelle ist.

Nachbarn haben sich an "Fan-Macke" gewöhnt"

Und was sagen die Nachbarn zu dieser Komplett-Verhüllung zur WM? Man kenne sich, sagt der Hausherr, außerdem wohne auch noch ein Teil der Verwandtschaft in der Nähe.

„Die meisten haben sich mit der Fan-Macke abgefunden“, sagt er. Auch bei vielen Fußgängern und Autofahrern findet das Fanhaus Gefallen, Sie hätten schon mehrmals Fotos gemacht und Videos gedreht. Jetzt fiebern die Finsters dem Beginn des Turniers am Donnerstag entgegen und werden sich natürlich alle Spiele mit deutscher Beteiligung anschauen, allerdings auch andere interessante und hoffentlich spannende Spiele.

Das Video gehört zur Videoplattform Glomex, die nicht Bestandteil der HNA-Berichterstattung ist.

Einen Tipp fürs Endspiel hat das Ehepaar auch noch: Brasilien gegen Deutschland. Wer gewinnt? Mal sehen.

Wenn Sie wissen wollen, was beim Autokorso verboten ist, dann erfahren Sie das in diesem separaten Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.