Bischof segnete das neue Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde Gudensberg

Hoher Besuch: Der Fuldaer Weihbischof Karlheinz Diez (rechts) segnete das neue Gemeindehaus der katholischen Herz-Jesu-Gemeinde in Gudensberg. Links Pfarrer Simon Graef. Foto: Christl Eberlein

Ein moderner, barrierefreier Bau ist entstanden

Gudensberg. Das neue katholische Gemeindehaus Herz-Jesu öffnete am Sonntag in Gudensberg seine Pforten. Die feierliche Einweihung und das Pfarrfest auf dem Gelände der neuen Einrichtung der Kirchengemeinde begann bereits am Vormittag mit einem Festgottesdienst mit Weihbischof Karlheinz Diez.

Auch die Einweihung und Segnung am frühen Nachmittag nahm der Weihbischof gemeinsam mit dem Gudensberger Pfarrer Simon Graef vor. Zahlreiche Gäste waren bei dem Ereignis dabei und feierten mit.

Spiele, eine Hüpfburg und Bastelaktionen sorgten für Spaß bei den jungen Besuchern des Festes. Mit Musik von den Original Chattengauern, der Chorgemeinschaft Gudensberg und dem Chor der Ursulinenschule Fritzlar wurden alle Besucher gut unterhalten.

Außerdem gab es eine Bilderversteigerung des Gudensberger Künstlers Otto W. Werren, der den Erlös an das neue Gemeindehaus spendete. Mehrere Monate wurde an dem Gebäude, das zukünftig neben der Kirche als Zentrum der katholischen Gemeinde Gudensberg, Niedenstein und Edermünde dienen wird, gebaut. Im September hatten die Arbeiten begonnen. Nun stehen noch letzte Handgriffe an, um den Weg von der Kirche zum Haus zu ebnen.

Ein moderner, barrierefreier Bau mit einem teilbaren Saal, einem kleinen Nebenraum und einer Küche ist entstanden. Veranstaltungen, die bisher im Don-Bosco-Haus einen Platz gefunden haben, werden von nun an im Gemeindehaus stattfinden. Auch anderen Gruppen aus Gudensberg, Niedenstein und Edermünde solle das Haus offen stehen, sagte Pfarrer Graef. Dafür bedankten sich die Vertreter der Gemeinden bereits bei der Einweihung. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.