Polizei Borken sucht Zeugen für Überfall

21-Jähriger griff zwei Männer in Borken an und drohte ihnen mit dem Tod

Borken. Ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger aus Borken sind am Montag von einem 21-jährigen Borkener angegriffen, geschlagen und mit dem Tod bedroht worden. Die drei Männer sollen sich kennen.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, um die Angaben der Männer überprüfen zu können. 

Die beiden jungen Männer waren laut Polizei um 17.30 Uhr auf der Bahnhofstraße unterwegs, als sie in Höhe des Lotto-Geschäftes von dem 21-Jährigen angegriffen wurden. Dieser schlug auf den Kopf des 19-Jährigen ein, woraufhin der junge Mann fiel und sich Schürfwunden an der rechten Hand zuzog. 

Der 17-Jährige soll ebenfalls einen oder mehrere Schläge gegen den Kopf erhalten haben. Zusätzlich sei ihm vermutlich ein Messer oder eine Machete an den Hals gehalten worden. Dabei soll der 21-Jährige ihn mit dem Tod bedroht haben. Der Vorfall wurde daraufhin von einem der Geschädigten bei der Polizei angezeigt. 


Hinweise an die Polizei: Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Homberg, Tel. 0 56 81/7740.

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.