Geburtstag und Stadtfest 

700 Jahre Borken: Mittelalterlicher Festkommers und Straßenmarkt

+
Beschwingte Gäste am Straßenmarkt: Anette Schmidt, Marc Dickhaut, Caroline Skiba, Catrin Dickhaut und Stefan Schmidt 

Borken. Die Stadt Borken hatte am Wochenende gute Gründe zum Feiern: Neben dem alljährlichen Stadtfest wurde auch die „Stadtwerdung“ gefeiert: Borken wurde 1317 erstmals urkundlich erwähnt.

Dazu feierten die Einwohner am Freitag einen bunten, mittelalterliche Kommers im Bürgerhaus. Kurzweil und Tafelmusik prägten das Programm. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber, Landrat Winfried Becker und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm unternahmen kurze Streifzüge durch die Borkener Geschichte. Dazu gab es gespielte Szenen von den Darstellern der Bunten Bühne Großenenglis, die daran erinnerten, dass es in Borken vor langer Zeit auch einmal eine Burg gegeben hatte.

Durch das Programm führten Jürgen Körber und Barbara Degener als Duo Kurtzweyl aus Weil am Rhein, dazu wirkten die Akteure vom Falkensteiner Bund in ihren historischen Gewändern mit.

Mit unter den Gästen war auch eine Abordnung der buddhistischen Mönche der Buddha Dhamma Bhom Wimutti Gemeinde von Schloss Dillich. Meister Amnart Klanprachar hatte ein selbst gemaltes Bild vom historischen Rathaus mitgebracht, das die Stadt zugunsten der Borkener Kindergärten versteigern soll.

Es war ein ungewöhnlicher Kommersabend: Denn dabei standen nicht lange ernste Reden, sondern kurze spaßige Einlagen auf dem Programm.

Straßenmarkt am Samstag

Der Stadtfest-Samstag stand ganz im Zeichen des Straßenmarkts, der wegen des Regens aber eher dünn besetzt war. Viele Stammaussteller blieben aus oder bauten bereits in der Mittagszeit ihre Stände ab. Nicht so Tanja Wernecke aus Bad Zwesten. Sie harrte in der unteren Bahnhofstraße geduldig aus. Gegen Mittag klarte es dann auf, mit einem Male waren viele Besucher auf der Flaniermeile unterwegs. Nach dem Seniorennachmittag im Bürgerhaus setzte die Band Chip‘n‘Steel den musikalischen Schlusspunkt am Nachmittag mit ihrem Auftritt auf dem Europa-Platz. Vor der Bühne begleiteten hunderte Gäste den Auftritt der Kultband um Frontmann Michael Dippel.

Stadtfest in Borken: Mittelalterlicher Festkommers und Straßenmarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.