Borken: Karibik-Gefühle am See

Badesee-Check: Hessische Karibik am Singliser See in Borken

Auf dem Bild sind Menschen zu sehen, weiter Wasser und eine Grünfläche. Die Sonne scheint und die Menschen liegen auf ihren Handtüchern.
+
Der Blick auf den Singliser See. Das klare Wasser lädt zum Schwimmen ein.

Es ist Sommer! Also: Badehose an und ab ins Wasser. Doch haben die Badeseen im Schwalm-Eder-Kreis noch mehr zu bieten. Wir haben den Naturbadesee Singliser See gecheckt.

Borken – Am Singliser See bei Borken haben wir die letzte Station in unserem Badeseen-Check eingelegt. Wie schlägt er sich im Vergleich zu den anderen getesteten Gewässern? Im Gegensatz zur Stockelache und zum Neuenhainer See sind die Besucherzahlen am Singliser See nicht begrenzt. Das Naherholungsgebiet ist ein öffentlicher Platz ohne Umzäunung und ohne kontrollierbare Zugänge.

Eingang und Ticketkauf

Der Singliser See ist ein öffentlicher Badesee, er bietet jedoch keinerlei andere Attraktionen, wie etwa Rutschen und Co. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr, es gibt keine Badeaufsicht. Es gibt auch keine erkennbaren, konkreten Zugangsbeschränkungen zum Gewässer. Der Eintritt zum See ist frei. Am See selbst stehen gebührenpflichtige Besucherparkplätze zur Verfügung. Und: Es gibt ein kleines Café am See.

Hinweisschilder auf Abstands- und Hygieneregeln sind an mehreren Stellen am See aufgestellt.

Umkleide und Dusche

Es stehen keine Umkleide- oder Duschmöglichkeiten zur Verfügung. An mehreren Stellen sind Dixi-Toiletten aufgestellt.

Liegeflächen

Am Wasser bieten sich für Badegäste zahlreiche Liegemöglichkeiten. Der Zugang zum Wasser, welcher dem Besucherparkplatz am nächsten ist, bietet die Möglichkeit sich nah an das Wasser zu legen. Rund um den See herum finden sich immer wieder kleine Rasenflächen, auf denen man sein Handtuch oder die Picknickdecke ausbreiten kann.

Zu unserem Testzeitpunkt hielten sich die Badegäste am Singliser See an die geltenden Auflagen.

Auf dem Weg zum See stehen vereinzelt Schilder, auf denen auf die Einhaltung der geltenden Hygieneregeln hingewiesen wird. Die derzeit geltenden Hygiene und Abstandsregeln an sich sind nicht noch einmal ausgehangen, es wird die Kenntnis der grundsätzlich geltenden Abstandsgebote und Hygienehinweise somit vorausgesetzt.

Schwimmen und mehr

Der Zugang zum Wasser ist etwas steinig. Anders als an allen anderen getesteten Badeseen gibt es am Singliser See keinen Sandstrand. Die Steine sind jedoch relativ klein und rund, sodass der Zugang nicht schmerzhaft ist. Im Wasser selbst gibt es keinerlei Badeinseln oder markierte Nichtschwimmerzonen.

Der Singliser See ist als Surfparadies bekannt. Auf dem Wasser befinden sich während des HNA-Checks zahlreiche Windsurfer. Auch Stand-Up Paddling Boards und sogar ein Katamaran befuhren das Gewässer. Da das Wasser des Sees leicht schwefelhaltig ist, konnten sich kaum Unterwasserpflanzen auf dem sandigen Untergrund entwickeln, wodurch das Wasser leicht türkis wirkt. Der See wird daher „Hessische Karibik“ genannt.

Außerhalb des Wassers

Rund um den See gibt es angelegte Wege, auf denen man spazieren gehen kann. Zum Testzeitpunkt wurden sowohl auf der Liegewiese, als auch an den Badestellen der erforderliche Mindestabstand eingehalten.

Karl Christian Kugler vor einem Katamaran auf dem Singliser See.

Fazit

Der Singilser See ist aufgrund seiner türkisenen Färbung und dem klaren Wasser ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel. Wegen seiner Naturbelassenheit ist er jedoch nicht mit anderen Badeseen in dieser Testreihe vergleichbar.

Zur kurzen Abkühlung, zum ausgedehnten Sonnenbaden, für ein Picknick oder aber auch für Ausdauerschwimmer, die gerne ungestört durchs Wasser gleiten wollen, eignet sich der See perfekt.

Ergebnis: Der Singliser See eignet sich für alle, die eine herrliche Abkühlung suchen und Spaß an Stand-Up Paddling oder Surfen haben.

Dafür gibt es drei von fünf Badeenten von unserem Tester. Mit diesem Ergebnis liegt der Singliser See gleichauf mit dem Silbersee. Vier Enten gab es für den Neuenhainer See. Testsieger ist die Stockelache mit fünf Badeenten. (Von Philipp Lorenz)

Hintergrund: Die Situation am Wochenende

Während der Singliser See zu unserem Testzeitpunkt nur moderat besucht war und sich die Badegäste an die geforderten Abstands- und Hygienereglen hielten, sah es laut SPD Borken am vergangenen Wochenende ganz anders aus. Von in Ruhe eine Runde schwimmen, konnte keine Rede mehr sein.

Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad lockten scharenweise Badegäste an. Da die Besucherzahlen im Naherholungsgebiet Singliser See nicht begrenzt sind, gab es ein ziemliches Gedränge. Außerdem wurde wild geparkt, da die vorhandenen Park- und Stellplätze nicht ausreichten. (ciz)

Hier geht es zu unseren anderen Badeseen-Tests: Silbersee, Stockelache, Neuenhainer See

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.