35 Aussteller zeigten Kunstwerke 

Ausstellung in Borken: Lego-Modelle ließen die Augen strahlen

Borken. Die große Lego-Ausstellung im Borkener Bürgerhaus lockte am Wochenende viele hundert Besucher an. Auch erwachsene Lego-Freunde kamen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Beim Anblick der großen Anlagen, auf denen mit den kleinen Legosteinen Landschaften, Fahrzeuge und Szenen nachgebaut wurden, erstrahlten nicht nur die Kinderaugen. Es war bereits die dritte Ausstellung, die Andres Lehmann (37) zusammen mit seinen Legofreunden auf die Beine gestellt hatte. Und das mit riesengroßem Erfolg.

Nach der Premiere 2015 in einem kleinen Raum im Bürgerhaus werden die tollen Bauwerke im großen Saal präsentiert. Bereits bei der Eröffnung waren viele interessierten Legofans vor Ort. Kinder und vor allem Erwachsenen staunten über die Vielfalt der Anlagen. Da fuhren Züge durch Hochhausschluchten, drehten sich Winderzeuger am Stadtrand und Riesenräder auf Rummelplätzen.

Zwölf Quadratmeter großes Festival-Gelände aus Legosteinen

Freuejn sich über den Erfolg: Aussteller Matthias Jonda (links) und Cheforganisator Andres Lehmann.

Echt beeindruckend: die Rock-Konzertarena von Mike Fischer (37) aus Großenenglis. Er hatte 18 Monate lang an einem Open-Air-Festivalgelände mit echter Videowand gearbeitet, das aus 70 Modulen zu einer Gesamtgröße von zwölf Quadratmetern zum Hingucker wurde.

Mike Fischer ist ein Freund von Festivals und damit auf Events wie Rock am Stück, Kippenrock oder Bad Zwesten rockt zuhause. Als er seiner Mutter Festivalkarten schenken wollte, kam er auf die Idee, eine kleine Bühne aus Legosteinen zu bauen, um das Geschenk aufzupeppen. Aus dieser Idee und nach einigen Gesprächen mit Andres Lehmann wurde schließlich das riesige Open-Air-Bauwerk.

35 Aussteller aus Deutschland waren an der Ausstellung beteiligt, dazu auch wieder Gabor Horvath aus Ungarn, der auf einer Gemeinschaftsplatte von sieben Legofreunden seine Eisenbahnzüge fahren ließ. Zur Ausstellung kommen auch Fans, so genannte AFOLs, (Adult Fans of Lego), die aus dem gesamten Bundesgebiet nach Borken kommen, dort übernachten und an den beiden Tagen alles akribisch unter die Lupe nehmen.

Besucher konnten auch selbst kreativ werden mit den kleinen Bausteinen. Karin Sehner-Leimbach mit Enkel Alwin (4) aus Zimmersrode nutzte dieb Gelegenheit.

Die nächste Lego-Ausstellung findet am 24. und 25. November 2018 statt.

Rubriklistenbild: © Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.