Ursache noch unklar

Tragischer Arbeitsunfall im Umspannwerk: Mann stirbt – drei Arbeiter verletzt

In Borken kommt es zu einem tragischen Unglück, als ein Mann bei einem Arbeitsunfall tödlich verletzt wird. Die Kriminalpolizei Homberg ermittelt.

Borken – Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es am späten Donnerstagvormittag (02.12.2021) im Umspannter der Tennet AG in Borken. Nach Informationen des Polizeipressesprecher Markus Brettschneider zog sich ein Arbeiter tödliche Verletzungen zu, drei weitere wurden verletzt.

Wie es genau zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Feststeht, dass vier Arbeiter auf dem Gelände des Umspannwerkes in Borken mit dem Abbau eines Schaltschrankes beschäftigt waren, als es plötzlich zu einem lauten Knall und einer Verpuffung kam. Während zwei Arbeiter eher leichte Verletzungen davon trugen, wurden ein Arbeiter schwer-, ein weiterer tödlich verletzt. Trotz sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen und Reanimationsversuchen durch Ersthelfer sowie ein Großaufgebot an Rettungskräften, konnte der Mann nicht gerettet werden. 

Tödlicher Arbeitsunfall in Borken: Kriminalpolizei Homberg ermittelt

Der Arbeitsschutz des Regierungspräsidium Kassel sowie die Kriminalpolizei Homberg haben die Ermittlungen zu dem tragischen Unfall aufgenommen. 

Umspannwerk Borken (Hessen): Bei einem Arbeitsunfall werden mehrere Arbeiter verletzt. Ein weiterer Mann verunglückt.

Im Einsatz waren drei Rettungswagen, ein Notarzt, ein leitender Notarzt, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, die Feuerwehr Borken, die Polizei Homberg, die Kriminalpolizei Homberg sowie die Abteilung Arbeitsschutz des Regierungspräsidium Kassel. (mpu)

Erst kürzlich ereignete sich ein tragischer Arbeitsunfall bei Northeim, als ein Arbeiter von einer Autobahnbrücke an der A7 stürzte und verstarb. Darüber hinaus verunglückte ein Kranführer bei einem Arbeitsunfall in Kassel.

Rubriklistenbild: © Mark Pudenz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.