Bisheriger Vorsitzender ist künftig Bürgermeister

Borken: Lars Bax steht an der FWG-Spitze

Borken. Bei der Borkener FWG-Fraktion hat es an der Spitze einen Wechsel gegeben. 

Nach einstimmigem Beschluss steht nun ab sofort Lars Bax aus dem Stadtteil Kerstenhausen den Freien Wählerin der Stadtverordnetenversammlung vor. Das teilt Wolfgang Lorenz, Vorsitzender des FWG-Stadtverbandes Borken mit. Lars Bax ist mit 32 Jahren das jüngste Mitglied im Stadtparlament.

Der bisherige Vorsitzende Marcel Pritsch-Rehm war von seinem Amt zurückgetreten, da er zum 1. Januar das Bürgermeisteramt der Stadt Borken übernimmt. Pritsch-Rehm hatte vor vier Wochen den 2. Vorsitzenden Michael Weber als Nachfolger angekündigt - das ist nach der jüngsten Abstimmung nun hinfällig.

Lars Bax

Der Wirtschaftsingenieur Lars Bax wolle wie sein Vorgänger Marcel Pritsch-Rehm den Stil des kooperativen Umgangs mit den Bürgern, den Fraktionen, Vereinen und der Stadtverwaltung pflegen, schreibt Wolfgang Lorenz, in einer Pressemitteilung.

Auch den neuen Bürgermeister Pritsch-Rehm werde Lars Bax mit aller Kraft unterstützen. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.