1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Borken (Hessen)

Verletzter Mann liegt bewusstlos im Zug nach Kassel – Mitreisender reagiert

Erstellt:

Von: Christina Zapf

Kommentare

Ärmel eines Bundespolizisten mit Wappen.
Verletzter Mann lag bewusstlos im Zug. © Bundespolizei

In einem Zug nach Kassel wird ein bewusstloser 25-Jähriger mit Schnittverletzungen gefunden. Am Bahnhof Borken wird er im Krankenwagen abtransportiert.

Borken – Wegen eines bewusstlosen 25-Jährigen mit Schnittverletzungen an der Hand und im Gesicht kam es am Samstag (12.03.2022) gegen 15.30 Uhr zum Einsatz der Bundespolizei im Bahnhof Borken (Schwalm-Eder-Kreis).

Laut Mitteilung der Polizei lag der 25-Jährige, ein in Neustadt gemeldeter Asylbewerber, der in dem Regionalexpress (RE 4158) von Frankfurt am Main in Richtung Kassel unterwegs war, bewusstlos im Zug. Wie es zu den Verletzungen kam, sei noch unklar.

Verletzter liegt bewusstlos im Zug Richtung Kassel: Mitreisender Arzt kümmerte sich um ihn

Ein mitreisender Arzt hat sich laut Polizei um den Mann gekümmert. Nach einer Erstversorgung wurde der Verletzte am Bahnhof Borken mit einem Rettungswagen in das Fritzlarer Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise: an Tel. 05 61/ 81 61 60 oder unter bundespolizei.de. (Christina Zapf)

Ermittlungen hat die Bundespolizei in Kassel auch nach einem Vorfall auf einer weiteren Bahnfahrt aufgenommen: Erst vor wenigen Tagen schlug ein 50-Jähriger in einem Regionalzug auf andere Reisende ein.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion