Weltbuchtag am 23. April 

Borkener Bücherei setzt auf das Internet

+
Bieten Literatur zum Anfassen, zum Mitnehmen und zum Runterladen: Mitarbeiterin Jutta Köhne und Bücherei-Leiterin Barbara Jüngling (rechts) laden für den 23. April zum Welttag des Buches ins Alte Amtsgericht ein. 

Borken. Lesestoff nicht nur zum Anfassen, sondern auch zum Runterladen: Die Borkener Stadtbibliothek stellt zum Weltbuchtag am Sonntag ihr neues E-Book-Angebot vor.

Dieses Angebot umfasst Abermillionen Seiten: Die Borkener Stadtbücherei bietet ihren knapp 3000 Kunden ab sofort neben den analogen Büchern auch deren digitale Variante an. Wer keine Zeit hat, sich in der Bibliothek im Alten Amtsgericht mit dicken Wälzern zu versorgen, kann sie nun mit einem Mausklick herunterladen. 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche.

Für Büchereileiterin Barbara Jüngling ist das neue Angebot ein sehr zeitgemäßes Angebot. Eines, das den Lesern den Zugang zu Büchern erleichtern soll. Eines, das die Auswahl erweitert. Und eines, das die Kunden der Stadtbücherei dennoch keinen Cent mehr kostet.

„Das neue Angebot soll zeitgemäß den Zugang zu Büchern erleichtern.“

Das klingt alles super, aber: Haben die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei keine Sorge, dass sie sich selbst wegrationalisieren? Dass keine Kunden mehr in die Bücherei kommen, die Ausleihen analoger Bücher rapide abnehmen? Nein, sagt Barbara Jüngling. Nach wie vor liege das Hauptaugenmerk sowohl bei den Kunden als auch bei den Mitarbeiterinnen auf den „richtigen“ Büchern.

Ausflug in Fantasie

Und vor allem liegt er auf der Leseförderung für Kinder. Nichts löse bei Kindern so viel Lesefreude aus wie das Vorlesen, das Blättern in Bilderbüchern zusammen mit einem Erwachsenen, der gemeinsame Ausflug ins Reich der Geschichten und der Fantasie, sagt Barbara Jüngling.

Die E-Books können das nicht ersetzen. Aber sie können die Zahl der Geschichten für die erwachsenen Leser erweitern, sie auf Reisen begleiten, ohne das Gepäck zu beschweren.

Testphase vorab

Für die Borkener Bücherei ist es eine Testphase, das Team hofft, dass die Borkener das neue Angebot verstärkt annehmen. Beim Welttag des Buches am 23. April steht es im Fokus. Der Aktionstag, sagt Barbara Jüngling, soll vor allem eines: Zeigen wie wichtig die Fantasie ist. Gleich, ob analog oder digital.

Programm

Die Stadtbücherei präsentiert am Sonntag, 23. April, das „Abenteuer Lesen“ im Alten Amtsgericht Borken. Es gibt während des ganzen Nachmittags einen Bücherflohmarkt und Kaffee und Kuchen.

Das Programm:
14 Uhr: Büchereileiterin Barbara Jüngling stellt das neue E-Book -Angebot für die Mitglieder der städtischen Bibliothek vor.
15 Uhr: In der Kinderbücherei werden auf witzige Art Bilderbücher vorgestellt.
16 Uhr: In der Erwachsenen-Abteilung steht eine Lesung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.