Bus fährt seit drei Wochen

Borkener Bürgerbus: Ehrenamtliche setzen sich donnerstags ans Steuer

+
Sie gehören zum Team, das den Bürgerbus Borken auf die Straße bringt: von links Koordinatorin Gabriele Michel, Norbert Rüchel, Nicole Bernhardt, Irmgard Hahn, Hartmut Göbel, Holger Achenbach, Rainer Werner und Dankward Arndt.

Borken. In dieser Woche geht der knallrote Borkener Bürgerbus das dritte Mal an den Start. Kletterten bei der Premierentour vor zwei Wochen noch zehn Passagiere in den Wagen, den ehrenamtliche Fahrer steuern, waren es in der Woche darauf bereits 14 Borkener, die das neue Angebot nutzen.

Projektkoordinatorin Gabriele Michel ist zufrieden mit der Resonanz und vor allem auch dem dem Ablauf hinter den Kulissen. „Wir sammeln ja alle gerade wichtige Erfahrungen“, sagt die Mitarbeiterin der Borkener Verwaltung. Denn bevor der Bus überhaupt starten kann, müssen die Fahrer an viele Dinge denken. Sie müssen das Fahrtenbuch, Navi und Handy holen, die zum Bürgerbus gehören und dürfen auch die Einstiegshilfe für die Passagiere nicht vergessen, die viele Mitfahrer für den bequemen Zustieg benötigen.

Die ehrenamtlichen Fahrer und Helfer, die in Borken im Einsatz sind, durchlaufen gerade viele Einweisungen und Informationen – das alles, um die Mitfahrer so gut und so sicher wie möglich zu befördern. „Wir drehen zurzeit an ganz vielen Schrauben, damit alles reibungslos klappt“, berichtet Gabriele Michel.

Die ersten Passagierinnen waren Ilse Hügelheim und Erika Sikora aus Singlis, die den Bus nutzen, um den Arzt aufzusuchen und Einkäufe zu erledigen. Andere Mitfahrer aus Arnsbach, Gombeth, Großenenglis, Kerstenhausen, Trockenerfurth oder auch aus der Kernstadt waren unterwegs, um Blumengeschäfte, Lebensmittelgeschäfte oder Banken zu besuchen.

Möglich wird das alles nur durch den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Fahrer. Detlef Plein ist einer von ihnen. „Er war auch schon bei vielen Vorbereitungstreffen dabei, für ihn stand schnell fest, dass er einer der 15 Engagierten sein will, die sich fürs Projekt einsetzen. Ein Teil von ihnen fährt den Bus, ein anderer telefoniert am Vortag mit den Kunden und disponiert die Fahrten.

Bislang klappt alles gut, aber Gabriele Michel wünscht sich Resonanz: „Bitte immer nur her mit der Kritik“, sagt sie: „Wir wollen uns ja schnell und gut weiterentwickeln.“ Das Angebot des neuen Bürgerbusses richtet sich vor allem an alle Einwohner Borkens. Der Bus fährt donnerstags zwischen 8 und 17.30 Uhr alle Stadtteile und die Kernstadt an.

Wer den Bürgerbus nutzen möchte, muss sich am Mittwoch vorher zwischen 15 und 17 Uhr unter Tel. 0 56 82/808-174 anmelden. Die Fahrten sind kostenlos, Spenden sind erwünscht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.