Empfang wird schlechter: Mobilfunkantennen Wasserturm werden umgehängt

Borken. Die Handy-Benutzer in und um Borken werden in den kommenden Tagen einen schlechteren Empfang haben: Die Mobilfunk-Antennen auf dem Borkener Wasserturm werden demnächst neu montiert.

Deshalb kann es von Freitag bis nächsten Dienstagabend im Umkreis von bis zu sechs Kilometern rund um Borken sowohl beim Telefonieren als auch beim Surfen im Internet zu Beeinträchtigungen kommen, teilt die Presseagentur des Mobilfunkanbieters Vodafon mit.

Grund für den schlechten Empfang ist die Tatsache, dass der Wasserturm in den nächsten Wochen eingerüstet und saniert wird. Dieser Gerüstaufbau mache es nötig, dass die Antennen umgehängt werden müssen.

Vom schlechten Empfang sind nicht nur die Vodafon-Kunden, sondern die aller Mobilfunkbetreiber betroffen.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.