Keinen Brandbeschleuniger gefunden

Brand in leerstehendem Haus: Täter legten an drei Stellen Feuer

+
Leerstehendes Haus in Borken brennt

Im Borkener Herboldshäuserweg brach am Freitagmorgen ein Feuer in einem Haus aus, das seit einem Jahr unbewohnt ist. 

Die Kriminalpolizei Homberg hat zwar keine Brandbeschleuniger gefunden, geht aber von vorsätzlicher schwerer Brandstiftung aus: Das Feuer sei in zwei Räumen gleichzeitig ausgebrochen, berichtete Polizeisprecher Volker Schulz.

Aktualisiert um 14.25 Uhr.

Gegen 6.38 Uhr hatte die Leitstelle die Feuerwehren aus der Kernstadt sowie aus Singlis/Lendorf und Gombeth alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten bei einem Innenangriff das Feuer löschen, das an den beiden Ausbruchsstellen Schäden anrichtete. Die Feuerwehrleute kontrollierten anschließend mit einer Wärmebildkamera das Gebäude und belüfteten es anschließend. Die Einbrecher und Brandstifter, teilt die Polizei mit, hatten Scheiben eingeschlagen und waren so ins Haus eingedrungen. Neben 58 Feuerwehrleuten waren auch der Rettungsdienst und eine Polizeistreife vor Ort. Den Schaden beziffert die Polizei auf 60 000 Euro. Hinweise auf mögliche Motive liegen noch nicht vor. 

Das Feuer im Herboldshäuserweg war am Freitag nicht das einzige in Borken: Noch am selben Vormittag kam es zu zwei weiteren Bränden. Beim ersten hatten unbekannte Täter ein Büro in der Nähe des Bahnhofs aufgebrochen und dort ein Feuer gelegt. Das aber entdeckte der Inhaber so rechtzeitig, dass er es selbst löschen konnte. Gegen Mittag kam es zu einem weiteren Feuerwehreinsatz, als in der Nähe des alten Kraftwerkes Laub- und Heckenschnitt in Flammen stand. (zzp/bra)

Brand in leerstehendem Haus: Täter legten an drei Stellen Feuer

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.