Feuerwehren Borken: Führungstrio bleibt an der Spitze

Das alte und neue Führungstrio (von links): Holger Raude, Achim Hilgenberg und Lars Bax stehen an der Spitze der Borkener Feuerwehr. Foto: privat

Borken. Fünf Jahre lang standen Achim Hilgenberg als Stadtbrandinspektor sowie Holger Raude und Lars Bax als Vertreter an Borkens Feuerwehrspitze. Jetzt wurden sie für weitere fünf Jahre gewählt.

Zuvor hatte Stadtbrandinspektor (SBI) Achim Hilgenberg seinen Jahresbericht abgegeben und das abgelaufene Berichtsjahr Revue passieren lassen. In den Einsatzabteilungen sichern 52 Frauen und 259 Männer den Brandschutz.

113 Jungen und Mädchen werden in den Jugendfeuerwehren auf die Arbeit in den Einsatzabteilungen vorbereitet, in den Kinderfeuerwehren sind 76 Jungen und Mädchen, die Alters- und Ehrenabteilung hat 112 Mitglieder. In den Feuerwehrvereinen stehen 2231 fördernde Mitglieder zu Buche.

In 2015 rückten die Feuerwehren zu 185 Einsätzen aus. Das waren unter anderem 32 Brandeinsätze, 75 Prozent mehr als in 2014. Darunter auch Einsätze in Nachbargemeinden. An erster Stelle standen einmal mehr die technischen Hilfeleistungen mit 124 Einsätzen, davon 29 Ölspuren und 59 Unwettereinsätze. Insgesamt wurden von den Feuerwehrangehörigen 33 908 ehrenamtliche Dienststunden geleistet. Aber auch der Borkener Feuerwehrnachwuchs war sehr fleißig. Unter anderem wurden 634 Stunden für feuerwehrtechnische Ausbildung geleistet, dazu 433 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Die Jugendwarte und Betreuer waren 880 Stunden mit den Jugendlichen im Einsatz.

In ihren Grußworten dankten unter anderem Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm, Landrat Winfried Becker und Kreisbrandinspektor Torsten Hertel den Männern und Frauen der Borkener Einsatzabteilungen für ihren ehrenamtlichen Einsatz rund um die Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.