21-Jährige erstattete Anzeige

Frau wurde in Borkener Diskothek „Rom“ Opfer von Sexualdelikt

Borken. Eine 21-jährige Frau ist am Sonntag, 12. November, in der Borkener Diskothek „Rom“ Opfer eines Sexualdelikts geworden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Laut Polizei war die Frau zwischen 3 Uhr und 4 Uhr auf dem Rückweg von der Toilette, als ein unbekannter Mann sie in einen Abstellraum zog, wo es anschließend zur Tat kam. Zu den genauen Umständen wollte sich die Polizei nicht äußern. Nach dem Verbrechen verließ der Unbekannte den Raum und ging zurück in die Diskothek. 

Vor der Tat hatte der Mann gemeinsam mit einem Mittäter einen vor dem Abstellraum stehenden Kühlschrank zur Seite geschoben, um in den Raum zu gelangen. Die junge Frau vertraute sich schließlich einem Freund an und erstattete Anzeige. Die Kriminalpolizei Homberg nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf.

Der Täter soll etwa 1,70 Meter groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Er hatte kurze, dunkle Haare, einen Vollbart und laut Mitteilung der Polizei ein „südländisches Erscheinungsbild“. Gekleidet war er mit einem grauen T-Shirt mit der Aufschrift „California“ sowie einer blauen Jeans.

Hinweise an die Polizei: Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die an dem Abend verdächtige Vorkommnisse beobachtet haben, oder aber Angaben zu der beschriebenen Person machen können, sich bei der Kriminalpolizei Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740 zu melden.

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.