Raiffeisenbank spendet 12.940 Euro

Vereine in Borken freuen sich: Fördergeld kommt wie gerufen 

+
Ein guter Anlass, zusammenzukommen: Die Borkener Raiffeisenbank übergab jetzt Vertretern von 77 Vereinen Spenden. Foto:  Zirzow

Borken. Die Raiffeisenbank eG Borken hält ihre Tradition aufrecht, Vereine und gemeinnützige Institutionen zu unterstützen. 

Vertreter von 77 Vereinen versammelten sich jetzt in der Hauptstelle in Borken, um symbolisch die Gesamtsumme von insgesamt 12.940 Euro entgegen zu nehmen. Es handelte sich um jene Vereine, die das Angebot der regelmäßigen Förderung genutzt und fürs vergangene Jahr beantragt hatten. Insgesamt erhielten im vorigen Jahr mehr als 104 gemeinnützige Vereine, aber auch Institutionen sowie Städte, (Kirchen-)Gemeinden, Kindergärten und Schulen Spende in Höhe von 65.000 Euro aus dem Banketat und dem Gewinnsparen.

„Die ehrenamtliche Arbeit der Vereine und Verbände liegt uns am Herzen - sie verdient unsere Unterstützung“ sagte Christof Wehrum vom Vorstand der Bank. Er machte allen Vereinen Mut, das Vereinskonzept der Raiffeisenbank zu nutzen und sich für eine Förderung zu bewerben.

Das bekräftigte auch Vorstandsvorsitzender Wolfgang König. Es sei die regionale Verantwortung der Bank, Vereine zu unterstützen, sagte König. Gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung sei die Jugendarbeit in Vereinen und Institutionen wichtig und förderungswürdig, es gehe darum, junge Menschen an die Region zu binden.

• Vereine können sich bei der Raiffeisenbank Borken für gleich drei Programme bewerben: Für erstens eine regelmäßige Förderung, zweitens für den Sonderetat, aus dem Neuenschaffungen oder Umbauten finanziert werden können und drittens im Falle eines runden Vereinsgeburtstages auch um den Fördertopf für Jubiläen. (zrz)

www.rbborken.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.