600 Gäste bei HNA-Veranstaltung

Lesertreff auch mit Debatte um Dienstwagen

Borken. Viele Bürgermeister im Landkreis haben einen Dienstwagen: Borkens Bürgermeister Bernd Heßler auch - einen zu Sonderkonditionen geleasten Audi A5, in dem er sich oft auch fahren lässt.

Borken ist unter dem Rettungschirm des Landes und muss sparen. Das sorgte beim HNA-Lesertreff zur Bürgermeisterwahl in Borken am Mittwoch für eine Diskussion darüber, ob der neue Bürgermeister - Heßler tritt nicht mehr an - nicht besser auf einen Dienstwagen verzichten sollte.

Der Vorschlag von Bürgermeisterkandidat Marcel Prritsch-Rehm (FWG), man sollte sich stattdessen einen kleinen Bürgerbus leisten, um die Dörfer besser an die Kernstadt anzubinden. „Wir sollten erstmal bei uns sparen, bevor wir an die Bürger gehen“, sagte Pritsch-Rehm im mit 600 Besuchern vollbesetzen Bürgerhaus. Der Rathauschef könne auch mit seinem Privatwagen fahren und die gefahrenen Kilometer abrechnen.

Die Rechnung von Pritsch-Rehm zweifelte Bürgermeisterkandidat Carsten Schletzke (SPD) an: „Wenn man den Privatwagen nutzt und sich die Kosten dafür erstatten lässt, dann kann das letztlich deutlich teurer als ein Dienstfahrzeug sein.“ Außerdem gebe es ein Dienstreisegesetzt, in dem unter anderem geregelt sei, dass dem Bürgermeister die Kosten für seine Fahrten zu ersetzen seien. Überhaupt sollte man das Thema Dienstwagen/Bürgerbus getrennt und sachlich behandeln. Über einen Bürgerbus habe die SPD begonnen, Gespräche mit dem VdK und der Awo zu führen.

Lesertreff im Borkener Bürgerhaus

„Ohne Dienstwagen geht es nicht“, sagt Michael Conrad, Pressesprecher des Regierungspräsidiums Kassel auf HNA-Anfrage. Diese Diskussion würden nur Menschen führen, die nicht wissen, was Bürgermeister zu tun haben. Für viele sei das Auto ein Arbeitszimmer. Auch wirtschaftlich spreche alles für einen Dienstwagen: Allein für die Abrechnung der Fahrtkosten müsse man sonst jemanden beschäftigen.

Lesen Sie auch:

Streit um den „Diamanten“: Fronten zwischen Stadtteilen und Kernstadt von Borken verhärtet

Der Ticker zum Nachlesen:

Live Blog HNA-Lesertreff im Bürgerhaus in Borken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.