Neubau soll 2025 fertig sein

Nach mehr als 50 Jahren: Borkener Hallenbad wird abgerissen

Das Borkener Hallenbad steht 1964 am Rande der Stadt. Im Hintergrund ist das rauchende Kraftwerk zu sehen.
+
Das weiß heute kaum noch einer: Das Borkener Hallenbad war 1964 das allererste im ländlichen Raum in der Bundesrepublik Deutschland. Im kommenden Jahr wird es abgerissen.

Der Neubau des Borkener Hallenbades ist im neuen Haushalt der Stadt mit einem Kostenaufwand von insgesamt 15 Millionen Euro veranschlagt. Und bald schon sollen die Borkener sehen, dass sich etwas am Standort an der Westrandstraße bewegt.

Borken - Die Planungsbüros seien bereits mit der Vergabe für die Abrissarbeiten beschäftigt, sagte Bürgermeister Marcel Pritsch in der jüngsten Stadtverordnetensitzung am Dienstag auf Nachfrage der CDU-Fraktion.

Der Abriss des im Jahr 1964 errichteten und längst geschlossenen Hallenbades soll im nächsten Jahr erfolgen, parallel dazu sollen weiter die Planungen und Vergabeleistungen laufen.

„Wir liegen voll im Plan“, sagte Marcel Pritsch im Gespräch mit der HNA: „Das neue Hallenbad soll Ende 2024, spätestens Anfang 2025 stehen.“

Das Projekt erweise sich als extrem langfristig, da die Stadt Borken lange davon ausgegangen sei, die Schäden am 1964 errichteten Gebäude sukzessive sanieren zu können. „Noch vor drei Jahren hatte noch niemand damit gerechnet, dass ein Neubau erforderlich ist“, so Pritsch. Sowohl aber die Statik des Daches als auch die Bausubstanz aus den 1960er-Jahren selbst befanden sich in derart schlechtem Zustand, dass das Parlament am Ende vieler Diskussionen einen Neubau beschloss. „Das ist die wirtschaftlichere Variante“, so der Bürgermeister.

Dieses neue Hallenbad zu planen und zu errichten dauere aber seine Zeit, so Pritsch: „Wir stehen bei der gewaltigen Summe von 15 Millionen Euro in der Verantwortung, sorgsam und gut zu arbeiten.“ Er zeigt sich zuversichtlich: Die Verwaltung werde das Verfahren solide abarbeiten, die Planungen seien auf gutem Wege. (Claudia Brandau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.