Richtung Marburg: Neue Asphaltdecke auf der A 49

Borken/Neuental. Die Autobahn 49 ist ab Montag, 3. August, zwischen den Anschluss-Stellen Borken und Neuental in Fahrtrichtung Marburg gesperrt. Grund dafür ist, dass die Fahrbahn erneuert wird.

Die Arbeiten sollen nach Angaben von Hessen Mobil voraussichtlich bis Ende September dauern.

Die ausgeschilderte Umleitung führt ab der Anschlussstelle Borken über die B 3 in Richtung Marburg und über Reptich und Gilsa nach Neuental.

Nach Angaben von Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil, wird die Fahrbahn der Ende 1994 dem Verkehr übergebene Strecke auf einer Länge von sieben Kilometer erneuert. In den vergangenen 20 Jahren habe es zahlreiche Schäden im Asphalt gegeben. Risse, Spurrinnen und Ausbrüche am Rand der Straße seien Verschleißerscheinungen und auf die Belastung durch Autoverkehr und auch auf Witterungseinflüsse wie Frost und Satz zurückzuführen.

Deshalb werden die oberen beiden Decken mit einer Stärke von zwölf bis 14 Zentimeter abgefräst und neu aufgebracht. Die Deckenerneuerung dient nach Angaben von Sinemus dazu, den mehrschichtigen Unterbau der Straße zu erhalten. Die Kosten der Sanierung werden auf 1,5 Millionen Euro beziffert.

Außerdem werden im Zuge der Bauarbeiten Absturzsicherungen auf Bauwerken instandgesetzt. (ras)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.